Aras entwickelt PLM Cloud-Strategie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Aras entwickelt PLM Cloud-Strategie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Cloud-fähige PLM-Plattform sowie einzigartiges Geschäftsmodell bilden eine Lösung für unternehmensweites PLM mit innovativen Vernetzungsmöglichkeiten in der Cloud

Aras, ein Anbieter von Open Source Product Lifecycle Management (PLM) Software, stellt ihre PLM Cloud-Strategie vor. Mit der neuen Strategie will Aras eine marktführende Position als Anbieter unternehmensweit nutzbarer PLM-Technologien für die Cloud einnehmen. Global aufgestellte Unternehmen sollen künftig in der Lage sein, Daten, Dienste und Analysen sicher aus der Cloud zu beziehen und diese in ihre PLM-Prozesse integrieren zu können. Daraus entstehen für international tätige Organisationen neue und effizient realisierbare Geschäftsmöglichkeiten.

PLM wird Cloud-fähig

In der Startphase stützt sich die Aras-Strategie auf die unternehmenseigene Cloud-fähige Technologie-Plattform sowie das Open Source-Geschäftsmodell. Beides fördert die Implementierung von Private Cloud-Umgebungen bei multinationalen Konzernen und weltweit tätigen Systemintegratoren.

Die Cloud-Architektur von Aras verwendet die aktuellsten Virtualisierungstechnologien. Darüber hinaus unterstützt die Lösung ideal den Betrieb in verteilten Umgebungen, in denen die Rechnerkapazitäten automatisch den Anwendungen zugewiesen werden. Die Partitionierungsmöglichkeiten ermöglichen vielfältige Einsatzszenarien, wie hybride Systemumgebungen, in denen replizierte Datenspeicher (Vaults) hinter der Firewall betrieben werden, während die Applikationsserver innerhalb der Cloud laufen.

Die modell-basierte serviceorientierte Architektur (SOA) ermöglicht den Betrieb von Aras in einer Multi-Tenant-Architektur, bei der nur eine Software-Instanz auf dem Server betrieben wird und diese allen Kunden (Tenants) zur Verfügung steht. Ein einzelnes System kann hierbei über verschiedene kunden-spezifische Anpassungen und Datenspeicher verfügen. Updates können während dem Systembetrieb eingespielt werden, ohne dass die kundenspezifischen Anpassungen verändert werden müssen.

Die Unterstützung von Web Services Federation ermöglicht die sichere Verbindung zu anderen IT-Systemen, die sich in der Cloud oder innerhalb der eigenen IT-Infrastruktur befinden können. Weitere Details zur Aras Cloud-Technologie sind im Internet abrufbar: www.aras.com/technology/cloud.aspx

Wirtschaftliche Aspekte

Das Enterprise Open Source-Geschäftsmodell von Aras liefert eine präzise berechenbare Kostenstruktur unabhängig von der Anzahl der Nutzer. Da keine Lizenzgebühren anfallen, erhalten Tausende von Anwendern über die erweiterte Lieferkette hinweg einen sicheren und vollständigen Zugriff auf eine cloud-basierte Aras-Installation. Dieser Ansatz ändert grundlegend die wirtschaftlichen Aspekte rund um den Betrieb von PLM in einer großen Private Cloud-Umgebung.

"Die erste Phase unserer PLM Cloud-Strategie ist einfach erklärt: Wir bieten eine unternehmensweit einsetzbare PLM-Lösung, die sowohl aus technischer als auch wirtschaftlicher Sicht cloud-fähig ist. Diese Lösung existiert heute bereits", erklärt Peter Schroer, CEO bei Aras. "Für die Zukunft erwarten wir eine Welt, in der PLM-Prozesse nahtlos und sicher mit cloud-basierenden Diensten kommunizieren. So nutzen Unternehmen bereits bestehende Informationsquellen, binden externe Experten in ihre Prozesse ein und starten komplexe Analysen, die von ihrer PLM-Lösung aus initiiert werden", so Schroer weiter.

PLM verbindet sich mit der Cloud

Daten über Bauelemente, Komponenten oder andere Informationsquellen werden künftig noch stärker über die Cloud verfügbar sein. Anwender können so gezielt und sicher Daten in ihre fachlichen PLM-Prozesse integrieren. Dieser neuer Ansatz steigert die Produktivität und Agilität von Unternehmen nachhaltig. Darüber hinaus wird sich die Prozessinnovation weiter erhöhen, da Dienstleistungen wie die Produktentwicklung, Analysen und Compliance-Überprüfungen künftig über definierte Cloud-Schnittstellen abrufbar sein werden.

Aras unterstützt diese Daten- und Prozessintegration von cloud-basierenden Services. Unternehmen betreiben so eine an die Cloud angebundene PLM-Lösung und behalten gleichzeitig die volle Kontrolle über ihre Geschäftsregeln, Datenmodelle und fachlichen Abläufe.

In einem Video erläutert Aras weitere Details der Cloud-Strategie: http://www.aras.com/PLM-Software/100203.aspx

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Fakultät Elektrotechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau hat gemeinsam mit der Salzgitter AG einen Augmented-Reality-Schutzhelm entwickelt. Dieser hilft, Mitarbeiter verschiedener Kulturen einzuarbeiten und Arbeitsprozesse effektiver zu gestalten. Vorgestellt wird die Entwicklung ab 20. März auf der Cebit. Der Augmented-Reality-Schutzhelm besteht aus einem integrierten Rechner mit eigener Stromversorgung, einer Datenbrilleneinheit sowie Sensoren zur Erfassung der Umgebungsbedingungen, eigener Gesten und der Position im Raum. 

Bei besonderen Anwendungen oder ungewöhnlichen Bauräumen stoßen Antriebe von der Stange an ihre Grenzen – in solchen Fällen sind kundenspezifische Lösungen gefragt, die die individuellen Anforderungen exakt erfüllen. Die Groschopp AG hat sich auf maßgefertigte Systeme spezialisiert und bietet ihren Kunden innovative Motoren, Getriebe und Regler, die sämtlich auf eigener Grundlagenforschung basieren. Die besonderen Antriebe des Viersener Unternehmens bewähren sich unter anderem in der Automobilindustrie und der Gastronomie. Von Aleksandar Andric

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.