„apps4erp.de“ knackt die 200-er Marke

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

„apps4erp.de“ knackt die 200-er Marke

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Online-Plattform für SAP Add-ons stößt auf starkes Interesse im SAP-Ökosystem

Nur wenige Wochen nach dem Livestart hat das Online-Portal apps4erp.de einen wichtigen Meilenstein erreicht: Interessierte Anwender können bereits unter mehr als 200 SAP-Zusatzlösungen wählen, die von über 75 SAP-Partnerunternehmen äußerst preisgünstig im Portal angeboten werden. Täglich werden bis zu 500 Zugriffe registriert. Spitzenreiter sind Add-ons, die den SAP-Standard im Bereich Logistik, Basis, Finanz- und Rechnungswesen sowie Customer Relationship Management (CRM) erweitern. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Add-ons zu SAP-Branchenlösungen wie Automotive und Banking.

"Die Resonanz von Seiten der Wirtschaft ist enorm. Anwender aus Unternehmen aller Branchen und Größen suchen gezielt nach den benötigten SAP apps, starten neue Anfragen und treten mit den apps-Anbietern direkt in Verbindung", beschreibt Peter Kogel, Partner und Mitgründer der apps4erp GmbH, die Reaktion der SAP-Fachwelt. "Mit apps4erp.de wurde eine Marktlücke geschlossen." Das neue Online-Portal bietet Markttransparenz über aktuell vorhandene SAP apps, und täglich stellen SAP-Partnerunternehmen, darunter (namhafte) Anbieter wie itelligence, Steeb, TDS, All4One, F-IT, Salt, WSW und ITML interessante neue SAP-Zusatzlösungen ein.

Mit apps4erp.de haben fünf ERP-Profis im März dieses Jahres ein Online-Portal ins Leben gerufen, das die Anwender und Anbieter von SAP apps gezielt zusammenbringt. SAP-Partnerunternehmen erschließen für ihre SAP Add-ons neues Kunden- und Umsatzpotenzial, ohne in den eigenen Vertrieb investieren zu müssen. Interessenten finden im Portal die gewünschten Programme zu günstigen Konditionen schnell und einfach über eine Freitextsuche oder Baumstruktur, die die apps nach Branchen, Geschäftsprozessen und SAP-Modulen kategorisiert. Bei Interesse setzt sich der Kunde über ein Kontaktformular mit dem Anbieter in Verbindung. Den Kauf wickeln beide Seiten direkt miteinander ab.

Unternehmen ersparen sich dadurch den Zeit- und Kostenaufwand, der mit der Entwicklung der benötigten SAP-Zusatzentwicklungen durch externe Lösungsanbieter verbunden ist: von der Formulierung der Problemstellung über die Einholung von Angeboten bis hin zu Auswahlverfahren und Auftragsvergabe.

Ist ein gewünschtes app nicht verfügbar, steht ein Formular für individuelle Anfragen zur Verfügung. Interessenten beschreiben darin kurz ihre Problemstellung und erhalten direkt von einem der über 75 SAP-Partner das passende Lösungsangebot.

"Wir sind gespannt, welche weiteren Schwerpunkte sich unter den eingestellten SAP apps herauskristallisieren", so Peter Kogel weiter. "Die bisher erkennbaren Trends spiegeln hochaktuelle Anforderungen, wie Governance, Risk & Compliance, mobiler SAP-Einsatz und Datensicherheit, wider."

Über apps4erp GmbH

Die apps4erp GmbH wurde von fünf ERP-Profis ins Leben gerufen. Jeder von ihnen bringt über 20 Jahre Erfahrungen in den Bereichen Sales, Presales, Consulting, Projektgeschäft und Entwicklung mit. Zu den beruflichen Stationen zählen namhafte ERP-Anbieter wie SAP, Steeb, Brain, Nixdorf und TDS.

Mit "apps4erp.de" steht den SAP-Beratungsunternehmen ein neuer Vertriebskanal zur Verfügung, um ihre apps auch international kostengünstig zu vertreiben und Neukunden zu gewinnen. Die Anwender nutzen "apps4erp" als zentrale Beschaffungsquelle für dringend benötigte apps, die um ein Vielfaches preiswerter angeboten werden können als im Rahmen individueller Entwicklungsaufträge.

Weitere Infos unter: www.apps4erp.de

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.