Antriebstechnik: Enorm leistungsfähiges Luftfahrtgetriebe getestet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Rolls-Royce hat erstmalig das nach eigenen Angaben leistungsfähigste Luftfahrtgetriebe der Welt getestet und damit einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung seines neuen Triebwerksdesigns UltraFan vollzogen. Der Erstlauf des Leistungsgetriebes (Power Gearbox PGB) im unternehmenseigenen Getriebe-Testzentrum in Dahlewitz markiert den Beginn einer ganzen Reihe von Tests.
rolls_royce_gearbox

Rolls-Royce hat erstmalig das nach eigenen Angaben leistungsfähigste Luftfahrtgetriebe der Welt getestet und damit einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung seines neuen Triebwerksdesigns UltraFan vollzogen. Der Erstlauf des Leistungsgetriebes (Power Gearbox PGB) im unternehmenseigenen Getriebe-Testzentrum in Dahlewitz markiert den Beginn einer ganzen Reihe von Tests, bei der bis zu 100’000 PS auf die Getriebe wirken werden. Das entspricht der Leistung von mehr als 100 Formel 1-Rennwagen.

Mike Whitehead, Rolls-Royce, Chief Engineer und Head of Programme UltraFan Technologies, Civil Aerospace, sagte: „Dies ist ein weiterer wesentlicher Schritt, um unsere Zukunftstechnologie Wirklichkeit werden zu lassen. 2014 haben wir das UltraFan-Konzept  auf den Weg gebracht, und nun nutzen wir unsere neue Infrastruktur, damit es Realität wird.“

Das Leistungsgetriebe ist eine entscheidende Komponente des UltraFan, denn es ermöglicht dem Triebwerkdesign über einen breiten Startschubbereich hinweg effiziente Leistung zu liefern.

Der Erstlauf fand im Rolls-Royce Lageprüfstand statt. Hier können die Ingenieure alle Effekte simulieren, wie sie im verbauten Getriebe auftreten, wenn das Flugzeug nach dem Start in den Steigflug geht, zum Landeanflug sinkt oder unterwegs in Schräglage geht. Der erste Test bestätigte das dynamische Verhalten der Bauteile und des Ölkreislaufs bei geringem Druck und niedrigen Geschwindigkeiten.

Weiterführende Tests werden im Laufe des Jahres erfolgen, um zusätzliche Daten zu Kombinationen aus niedriger Leistung und hoher Geschwindigkeit bei unterschiedlichen Nick- und Rollwinkeln in verschiedenen simulierten Höhen zu erheben. Hochleistungstests werden im nächsten Jahr im PGB Power Rig stattfinden, in dem das Getriebe die volle Leistung erreichen wird.

Der ab 2025 verfügbare UltraFan wird eine Verbesserung der Treibstoffeffizienz von 25 Prozent gegenüber der ersten Trent-Triebwerkgeneration von Rolls-Royce bieten. Das Konzept umfasst:

  • eine neue Kerntriebwerksarchitektur – für höchste Treibstoffeffizienz und niedrige Emissionen;
  • ein CTi-Fan-System – Carbon-Titan Fanschaufeln und ein Gehäuse aus Verbundwerkstoff zur Gewichtseinsparung;
  • fortschrittliche keramische Verbundwerkstoffe – hitzebeständige Komponenten, die durch geringeren Kühlluftbedarf effizienter arbeiten;
  • ein Reduktionsgetriebe, das treibstoffeffiziente Leistung für schubstarke Triebwerke der Zukunft mit hohem Nebenstromverhältnis liefert.

Rolls-Royce arbeitet in Partnerschaft mit Liebherr-Aerospace in dem Joint Venture Aerospace Transmission Technologies an der Entwicklung der Fähigkeit und Kapazität zur Produktion des neuen Leistungsgetriebes. Rolls-Royce leitet die Designdefinition und -integration des Leistungsgetriebes sowie alle Testaktivitäten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.