11.01.2021 – Kategorie: Konstruktion & Engineering

Antrieb für Exoskelette: Maxon kooperiert mit Fourier

ExoskelettQuelle: Maxon

Antriebsspezialist Maxon will gemeinsam mit dem auf Exoskelette spezialisierten Start-up Fourier Intelligence neue Techniken zur Behandlung von Reha-Patienten entwickeln.

Die beiden Unternehmen bündeln ihre Kompetenzen, um neue Techniken und Produkte im Bereich der robotischen Rehabilitation (Exoskelette) zu entwickeln. Um die Partnerschaft zu besiegeln, wurde im Dezember 2020 eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet.

Maxon-Motoren treiben bereits Exoskelette an

„Die Partnerschaft zwischen Maxon und Fourier ist eine starke Kombination“, sagt Eugen Elmiger, CEO der Maxon Gruppe. „Fourier’s Verständnis für das Zusammenspiel von moderner Rehabilitationsrobotik und technologischen Produkten ergänzt sich perfekt mit der Maxon Philosophie, die Welt mit unseren präzisen Antriebssystemen etwas besser zu machen.“

Elektromotor von Maxon im Exoskelett Exomotus X2.

Fourier verwendet bereits Elektromotoren von Maxon in seinen Exoskeletten des Typs Exomotus X2. Zusätzlich wird Maxon Teil des Exoskeleton & Robotics Open Platform Systems (EXOPS), einer offenen Plattform für Forschung und Entwicklung von Exoskelett- und Robotiksystemen. Maxon wird angehenden Ingenieuren und Ingenieurinnen, die Robotiklösungen für Rehabilitationsdienste entwickeln wollen, eine Vielzahl von maßgeschneiderten Antriebsoptionen mit Motoren, Getrieben, Encodern und Steuerungen zur Verfügung stellen.

Rehabilitation weiter entwickeln

„Die Partnerschaft mit Maxon wird es uns ermöglichen, das beste technologische Portfolio zur Verfügung zu stellen, auf dem wir die nächste Generation von transformativen technologischen Produkten und Plattformen konzipieren, entwerfen und bauen können“, sagte Zen Koh, Mitgründer und stellvertretender CEO von Fourier Intelligence. „Gemeinsam, als ein Team, werden wir das volle Potenzial der technologischen Rehabilitation erschließen und die Patienten auf ihrem Weg zur Genesung bestmöglich unterstützen.“

Maxon entwickelt und baut bürstenbehaftete und bürstenlose DC-Motoren. Die Produktepalette umfasst zudem Getriebe, Encoder, Steuerungen sowie komplette mechatronische Systeme. Die Antriebe werden überall eingesetzt, wo hohe Anforderungen gestellt werden: etwa in den NASA-Rovern auf dem Mars, in chirurgischen Handgeräten, Humanoiden Robotern und präzisen Industrieanlagen.

Lesen Sie auch: Roboterantrieb – Das Spiel mit Moment und Bauform


Teilen Sie die Meldung „Antrieb für Exoskelette: Maxon kooperiert mit Fourier“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top