AMD verrät Details zur kommenden Vega-Architektur

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

AMD verrät Details zur kommenden Vega-Architektur

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf der CES hat AMD Details zur kommenden Vega-Architektur vorgestellt. Nach fünf Jahren Planungs- und Entwicklungszeit soll die Vega-Architektur ganz neue Möglichkeiten im PC-Gaming, professionellen Design und für virtuelle Lösungen bieten, die sich auf Basis der bisherigen Architekturen nicht realisieren ließen.

Auf der CES hat AMD Details zur kommenden Vega-Architektur vorgestellt. Nach fünf Jahren Planungs- und Entwicklungszeit soll die Vega-Architektur ganz neue Möglichkeiten im PC-Gaming, professionellen Design und für virtuelle Lösungen bieten, die sich auf Basis der bisherigen Architekturen nicht realisieren ließen.

Um große Datenmengen verarbeiten zu können, ist ein schneller Zugang zu extrem großen Speichermengen notwendig. Genau in solchen datenintensiven Anwendungen soll die neue Vega-Architektur besondere Fähigkeiten entwickeln. Dabei sorgt ein völlig neues Speicher-Teilsystem der Vega-Architektur sorgt dafür, dass GPUs sehr große Datensätze über unterschiedliche Speichertypen verteilen.

Vega integriert eine neue Speicher-Hierachie für GPUs. Der radikale Ansatz beinhaltet einen Cache hoher Bandbreite und einem entsprechenden Controller. Dieser Cache basiert auf der HBM2-Technologie, die in der Lage ist, mehrere Terabyte Daten pro Sekunde übertragen kann.

Auf der Vega-Architektur basierende GPU-Produkte werden voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2017 erhältlich sein.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Kamal Gilani
Kamal Gilani
10. Januar 2017 17:27

Entweder hat AMD Technik von
Entweder hat AMD Technik von Softmashines oder von Intel lizensiert/erworben/getauscht.

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Althen Sensors & Controls stellt vom 27. bis 29. November auf der SPS IPC Drives in Nürnberg Geräte und Software für das elektrische Messen physikalischer Größen vor. Im Fokus steht in diesem Jahr neben den Vibrationsaufnehmern der PC420 Familie und den um eine neue Software erweiterten Graphtec Data Loggern GL840 und GL240 vor allem der Druckwandler DPS5000 CANBus.

Die Kommunikation zwischen Sensorik sowie Embedded- und Backend-Systemen ist für die Umsetzung von Integrated-Industry-Anwendungen ein entscheidender Baustein. Harting engagiert sich im Rahmen seiner Mitgliedschaft bei der Association for Automatic Identification and Mobility (AIM) für die Definition und Einführung neuer Kommunikations­standards. Von Olaf Wilmsmeier

Top Jobs

Experienced Consultant Digital Transformation (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
Experienced Consultant Strategy (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.