Altair veranstaltet Informationstag zum Gewichtsmanagement mit Hilfe der Simulation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Altair veranstaltet Informationstag zum Gewichtsmanagement mit Hilfe der Simulation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Entwicklungsleiter und weitere Entscheidungsträger für die Produktentwicklung in der Automobil- und Luft- und Raumfahrtindustrie, sowie Altair ProductDesign präsentieren und diskutieren am 13. Juli in Böblingen ihre Arbeit im Bereich strategisches Gewichtsmanagement zur gezielten Gewichts- und Konzeptoptimierung bei Entwicklungsprojekten.

Altair Engineering veranstaltet am 13. Juli einen Informationstag zum Thema "CAE Weight Management is a Key in Product Development" und stellt das neue "CAE Weight Management" Kompetenzzentrum in Böblingen vor.

Im Mittelpunkt steht die Concept Design Philosophie von Altair, ein CAE getriebener virtueller Entwicklungsansatz bzw. der Einsatz von CAE-Werkzeugen bereits bei der Konzeptfindungsphase.

Die Engineering Sparte von Altair, Altair ProductDesign, welche die Kunden mit Ihren Dienstleistungen dabei unterstützt, Optimierung und CAE getriebene Entwicklungsprozesse effizient und wirkungsvoll einzusetzen, und Kunden von Altair stellen im Rahmen der Veranstaltung aktuelle Projekte und Lösungen vor, die im Rahmen verschiedener Optimierungszentren bei Kunden und bei Altair vor Ort realisiert wurden.

Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Entscheider in den Entwicklungsabteilungen von Unternehmen der Automobil- und Luft- und Raumfahrtindustrie, sowie Unternehmen, in denen das Thema Gewicht eine große Rolle spielt, und wird Möglichkeiten aufzeigen, wie externe Dienstleistungen sinnvoll in bestehende Entwicklungsprozesse eingebunden werden können.

"Gewichtsreduktion wird in allen Industriebereichen immer wichtiger", sagte Dr. Lars Fredriksson, Director Altair ProductDesign, Altair Engineering GmbH. "Dabei ist es jedoch nicht nur das Ziel, dass die Produkte immer leichter werden. Die Methoden zur Gewichtsreduktion müssen auch sinnvoll in den Entwicklungsprozess der einzelnen Unternehmen eingebunden werden, damit diese Integration nicht den etablierten Entwicklungsprozess signifikant stört und dadurch an anderen Stellen Kosten verursacht. Altair ProductDesign unterstützt seine Kunden dabei, dies zum Beispiel durch die Einführung eines Optimierungszentrums oder die Auslagerung dieser Tätigkeiten an ein externes Optimierungszentrum zu erreichen."

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das Altair "CAE Weight Management Competence Centre" in Böblingen eingeweiht. Auf die Teilnehmer warten Vorträge von OEMs der Luft- und Raumfahrt sowie der Automobilindustrie und Zulieferern, wie zum Beispiel Renault, Airbus und MBtech.

Des Weiteren werden Vertreter von Altair Engineering und Altair ProductDesign aktuelle und zukünftige Trends beim Einsatz von CAE Methoden im Entwicklungsprozess sowie die relevanten HyperWorks Tools vorstellen. Der Tag wird durch eine Round Table Diskussion zum Thema "Einsatz von CAE beim strategischen Gewichtsmanagement" abgerundet.

Mehr unter www.altair.de/events

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werden traditionelle Herstellungsverfahren wie die Fräsbearbeitung um digitale Systeme ergänzt, lässt sich nicht nur der Produktentwurf erleichtern, sondern auch die Qualität der Produkte verbessern – bei gleichzeitig längeren Werkzeugstandzeiten. Herkömmliche CAM-Systeme, mit denen NC-Codes für die 3D-Fräsbearbeitung programmiert werden, verfügen allerdings heute noch nicht über die entsprechenden Funktionen für die optimierte, möglichst verschleißarme Werkzeugnutzung. 

Die Camille Bauer Metrawatt AG führt den Drehwinkel-Messumformer KINAX WT720 zur Erfassung von Ruder- oder Propellerstellung in Schiffen ein. Dabei überzeugt der absolut Drehgeber durch seine Robustheit und ist ideal für den Einsatz in rauen Umgebungen geeignet. Im Unterschied zu potentiometrischen Drehgebern nutzt die Camille Bauer Metrawatt AG ein berührungsloses und wartungsfreies kapazitives Messprinzip. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wettbewerbsfähiger und nachhaltiger durch Digitalisierung

Edge-Applikationen in der Antriebstechnik

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.