Altair startet BI-Plattform Envision

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Altair hat mit Envision eine Cloud-basierte Business-Intelligence-Plattform (BI-Plattform) vorgestellt. Vertrieben und unterstützt wird Envision durch Solidthinking, eine 100-Prozent-Tochter von Altair. Envision soll die Visualisierung, Analyse und Durchsuchen von Daten in vielen Anwendungen erlauben.

Altair hat mit Envision eine Cloud-basierte Business-Intelligence-Plattform (BI-Plattform) vorgestellt. Vertrieben und unterstützt wird Envision durch Solidthinking, eine 100-Prozent-Tochter von Altair. Envision soll die Visualisierung, Analyse und Durchsuchen von Daten in vielen Anwendungen erlauben.

Altair investiere verstärkt in Technologien zum Exascale-Computing, Cloud-Anwendungen und das IoT, erklärt James R. Scapa, Gründer von Altair, Chairman und CEO. „All diese Anwendungen erzeugen große, digitale Datenmengen und erfordern die Fähigkeit, schnell auf Informationen zugreifen zu können, sie zu visualisieren, zu analysieren und sie mit den betreffenden Mitarbeitern im Unternehmen mitzuteilen. Envision bietet eine leistungsstarke, moderne BI-Plattform mit guter Feinabstimmung für eine einfache Skalierbarkeit. Dadurch können Unternehmen den Anforderungen ihres Geschäftsumfeldes gerecht werden und ihre Anwender unterstützen.“

Neben der Geschwindigkeit, mit der Daten in Dashboards veranschaulicht werden können, soll sich Envision von der Konkurrenz auf dem schnell wachsenden BI-Markt insbesondere durch seine einzigartige Eigenschaft unterscheiden, dass der Zugriff über eine öffentliche Cloud-Plattform sowie über eine private Cloud-Lösung möglich ist. Davon sollen auch die Partner des Unternehmens profitieren. Beim Partner wird Envision als integrierte Technologiekomponente oder innerhalb einer vertikalen Lösung genutzt. Durch eine offene Architektur vereinfacht die Envisions API die automatische Erzeugung eingebetteter Links. Eine Entwickler-API erlaubt zudem die Integration in Web-Anwendungen und in Lösungen von Drittanbietern.

„Flexibilität und Anwenderfreundlichkeit sind die Hauptmerkmale von Envision“, kommentiert Yeshwant Mummaneni, Senior Vice President of Analytics bei Altair. „Diese Eigenschaften werden nicht nur in der Benutzeroberfläche deutlich, in der der Anwender in wenigen Minuten ein Dashboard erstellen und das Layout mit ein paar Klicks ändern kann, sondern auch in der Eigenschaft von Envision, sich in andere Anwendungen nahtlos und auf einfache Art und Weise integrieren zu lassen.“

Envision ist unter EnvisionBI.com verfügbar. Darüber hinaus können Altairs über 5000 Kunden über das Unit-basierende HyperWorks-Lizenzierungssystem auf die Lösung zugreifen. Für Implementierungen vor Ort und für die Integration von Drittanbietern ist Envision zudem über das weltweite Partnernetzwerk von SolidThinking verfügbar.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.