AIRTEC 2011 dynamisch im Steigflug

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

AIRTEC 2011 dynamisch im Steigflug

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die AIRTEC 2011, Zuliefermesse für die Luft- und Raumfahrt, 2. bis 4. November 2011, Messegelände Frankfurt / Main, hat mit einer deutlichen Steigerung der Zahl der Aussteller, der B2B-Meetings und der Ausstellungsfläche ihre Position als bedeutender internationaler Business und Technologie-Treffpunkt für die Aerospace-Industrie weiter ausgebaut. Die Ausstellerzahl ist im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent auf 230 gewachsen, die Ausstellungsfläche vergrößerte sich um 51,4 Prozent auf 10.600 Quadratmeter.  Insgesamt waren Teilnehmer aus 35 Nationen auf der AIRTEC 2011 vertreten.

Noch deutlicher war die sehr erfolgreiche Entwicklung der B2B-Meeting-Plattform. Die Zahl der Meetings zwischen Ausstellern und Supply Chain-, Procurement- und Programm-Manager sowie Projektingenieure von OEMs, Triebwerksherstellern und Systemlieferanten konnte durch den starken persönlichen Einsatz der AIRTEC-Veranstalter um mehr als 110 Prozent gesteigert werden und war ein wichtiger Teil des Erfolgs der AIRTEC 2011.

Bedeutende Teilnehmer der AIRTEC 2011 waren Airbus, Boeing, COMAC, Bombardier, Embraer, Pratt & Whitney, Snecma Safran, Spirit, SABCA, Honeywell, Parker Aerospace, Astrium, Lockheed, Lufthansa Technical Training, Ogma, Thales Alenia, Aero Vodochody, Orbital, Indra, Aernnova sowie viele andere.

Der AIRTEC 2011 war es damit gelungen, so viele OEMs und First Tier Supplier als Teilnehmer zu gewinnen wie nie zuvor. Der Erfolg auf der B2B-Plattform hatte zahlreiche OEMs und First-Tier-Supplier überzeugt, auch mit dem Einkauf auf der AIRTEC als Aussteller vertreten zu sein – dazu zählen Pratt & Whittney, Nord-Micro sowie Hitco Carbon Composites, Lockheed Martin Space, Orbital, Thales Alenia Space.

Internationalität

Mit 35 vertretenen Nationen war die AIRTEC so international wie nie zuvor. Bei den Ausstellern lag die Internationalität (Anteil der nicht-deutschen Aussteller) bei 63,4 Prozent. Neben Deutschland waren die am stärksten vertretenden Aussteller-Nationen Spanien (22,0 Prozent der internationalen Aussteller), Polen (17,9 Prozent) sowie Israel, Russland (jeweils 7,3 %), die USA (6,5 %), Türkei (5,6 %), Japan (4,8 %) und  Frankreich (4,1 %). Weitere wichtige vertretene Aerospace-Nationen waren Italien, China, Indien, die Niederlande, Marokko, Schweden und Tunesien.

Gastland Polen – Gastregion South Carolina

Mit dem Gastland Polen präsentierte die AIRTEC 2011 ein aufstrebendes Nachbarland im Herzen Europas, das gerade in der Aerospace Industrie eine enorme Entwicklung hinter sich hat und weiterhin große Chancen bietet. Das Gastland Polen präsentierte neben zahlreichen polnischen Aerospace-Unternehmen und der Luftfahrt-Region Eastern-Poland auch ein Static Display in der Halle 11.

Außerdem war South Carolina auf der AIRTEC 2011 erstmals als Gastregion vertreten. Mit 160 Unternehmen aus dem Bereich Aerospace sowie 18.000 Beschäftigten ist South Carolina einer der wichtigsten Aerospace Standorte in den USA und auch weltweit.

Weitere führende Aerospace-Regionen waren mit Gemeinschaftsständen auf der AIRTEC 2011 präsent – darunter Aragonien, Belgien, Hegan (Baskenland), Israel, Japan, Marokko, die Niederlande, Russland, Sachsen und Thüringen.

Fachbereiche

Mit der sehr positiven Entwicklung konnte die AIRTEC 2011 auch die Vielfalt in den einzelnen Bereichen der gesamten Produktentwicklung weiter erhöhen. Die AIRTEC 2011 präsentierte die gesamte Zulieferkette der Luft- und Raumfahrt. Die am stärksten vertretenen Fachbereiche waren Produktion (36,6 Prozent), Design + Engineering (12,4 Prozent), Komponenten + Systeme (10,8 Prozent), Composites (10,3 Prozent) sowie Space (5,6 Prozent). Weitere wichtige Fachbereiche sind Life Cycle Support  und Electronics.

Mit den Themenparks UAV World, HELI World und SPACE World schaffte die AIRTEC fokussierte internationale Treffpunkte für die jeweiligen Industrien zentral in Deutschland. Die einzelnen Themenparks hatten sich in Kombination
mit den hochkarätigen Konferenzen stark weiterentwickelt und erfuhren eine hohe Resonanz.

Starkes Wachstum der B2B Meetings – hohe Internationale Beteiligung

Mit einem starken Wachstum konnte die AIRTEC die Zahl der B2B Meetings aus dem Vorjahr mehr als verdoppeln. Auf der AIRTEC 2011 waren B2B-Teilnehmer aus 19 Nationen präsent und hatten bereits im Vorfeld Treffen mit den Ausstellern der AIRTEC 2011 vereinbart.

Neben Teilnehmern aus Deutschland stammten die meisten B2B-Meeting-Teilnehmer aus den USA (21,6 Prozent der ausländischen B2B-Teilnehmer), Spanien (10,8 %), Frankreich, Großbritannien (jeweils 8,1 Prozent), sowie Belgien, China, Polen und Nordirland (jeweils 5,4 Prozent). Weitere wichtige vertretene Nationen sind Italien, Russland, Schweiz und Türkei. Mit dem starken Wachstum hatten sich die B2B Meetings zu einem wesentlichen Bestandteil für den Erfolg der AIRTEC entwickelt.

In den B2B Meetings traffen die Aussteller der AIRTEC auf Supply Chain-, Procurement- und Programm-Manager sowie auch Projektingenieure von OEMs, Triebwerksherstellern und Systemlieferanten weltweit. Teilnehmer sind Airbus, Boeing, COMAC, Embraer, Pratt & Whitney, Snecma Safran, Spirit, SABCA, Honeywell, Thales Alenia, Parker Aerospace, Astrium, Lockheed, Aero Vodochody, Orbital, Indra, Aernnova sowie viele andere.

Die B2B Meetings fanden während der Messe in 30-minütigen Abständen statt. An der B2B-Plattform konnten ausschließlich Aussteller teilnehmen.

Hochkarätiges Internationales Konferenzprogramm

Außerdem präsentierte die AIRTEC 2011 vier hochkarätige internationale Konferenzen. Neben der internationale Fachkonferenz „Supply on the Wings“ bietet die AIRTEC 2011 Fachkonferenzen zu den Themenparks HELI World, UAV World und SPACE World.

Die 6. Internationale Fachkonferenz „Supply on the wings“ präsentierte vom 2. bis 4. November 2011 unter dem Motto „Aerospace – The global innovation driver“ zwölf hochkrätige Keynote-Vorträge von Airbus, ASG, ASRI, Boeing, Cytec, Embraer, DLR, Mistras Group, NASA Langley Research Center, Rolls-Royce, Spirit AeroSystems und der Technischen Universität Rzeszo . Das Konferenz-Programm umfasste Vorträge aus mehr als 20 Nationen, 117 Teilnehmer aus 19 Nationen haben sich für die Konferenz registriert. Chairman ist Prof. Richard Degenhardt von der PFH Göttingen und des DLR Braunschweig.

Auch die weiteren internationalen Fachkonferenzen erfahren weltweit eine hohe Resonanz. Die zum zweiten Mal stattgefundene SPACE World Konferenz, 2. bis  4. November 2011, widmete sich dem Motto „From vision to commercial business“. Chairman der dreitägigen SPACE World Konferenz, für die sich 94 Teilnehmer aus 17 Nationen registriert haben, ist Professor Klaus Schilling von der Universität Würzburg, Vice Chairman ist Dr. Edgar Krahn, Vice-President International Sales & Marketing Astrium. Die Konferenz präsentierte 17 hochkarätige Keynote-Vorträge, unter anderem von Arianespace, Astrium Space Transportation, CNES, DLR, Federal Ministry of Economics and Technology, ISRO, Lockheed Martin Space, NASA Glenn Research Center, OHB System, Orbital, ROSA, SES Astra und SPACEX. Die Konferenz ist eine hervorragende Möglichkeit, an den sich rasant entwickelnden Geschäftsmöglichkeiten im SPACE-Sektor zu partizipieren.

Die 3. internationale HELI World Konferenz, die vom 3. bis 4. November 2011 unter dem Motto „HELICOPTER Technologies and Operations“ stattfand, thematisiert in 16 Vorträgen verschiedene aktuelle Aspekte der Helikopter-Branche. Referenten stammen aus acht Nationen, darunter Vertreter von Eurocopter, Russian Helicopters, ECT, Deutsche Heeresflieger, DLR, IABG und der Universität Liverpool.

Außerdem fand auf der AIRTEC vom 3. bis 4. November 2011 die 5. Internationale UAV World Konferenz unter dem Motto „UAS Technologies and Missions“ statt.  76 Teilnehmer aus 15 Nationen erörtern aktuelle und künftige Entwicklungen, darunter  Experten von AAI, Alenia Aeronautica, Boeing, DLR,  ESG,  General Atomics, IABG, IAI, Northrop Grumman, und UAV Dach.

Die AIRTEC 2011 ist als globaler und exklusiver Business- sowie Technologietreffpunkt mehr als eine Messe. Sie ist eine innovative und effiziente Kombination aus fokussierter Fachausstellung, Fachkonferenzen und integrierten B2B-Meetings und verzeichnet eine sehr hohe Präsenz von OEMs, Triebwerksherstellern und Systemlieferanten. Mit ihrem besonderen Business-Charakter und den intensiven Projekt- und Fachgesprächen hebt sich die AIRTEC deutlich von den herkömmlichen Luftfahrtschauen ab und ist vielmehr ein Motor für Netzwerke, Projekte und Geschäftsabschlüsse.

Der Termin für die nächste AIRTEC steht bereits fest: Die AIRTEC 2012 findet vom 6. bis 8. November 2012 auf dem Messegelände Frankfurt am Main statt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.