AIP-Institut veröffentlicht neue ERP-Marktstudie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

AIP-Institut veröffentlicht neue ERP-Marktstudie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Hagener Unternehmensberatung AIP-Institut veröffentlicht eine neue Auflage der ERP-Marktstudie. Das Buch „ERP-Systeme für Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen“ ist sowohl Nachschlagewerk als auch individuelle Entscheidungshilfe. Die neue Marktstudie unterstützt Unternehmen bei der Entscheidung, welche der 111 untersuchten ERP-Softwaresysteme zur Lösung ihrer speziellen ERP-Problemstellung geeignet sind.

Im Vergleich zu den vorherigen Auflagen steht in dieser Marktstudie nicht nur die Produktionsplanung und -steuerung im Fokus, sondern auch relevante betriebswirtschaftliche Funktionalitäten werden in die Untersuchung integriert.

Auf über 650 Seiten werden die Ergebnisse für verschiedenste Interessenskreise wie z.B. Softwareanbieter (zum Zweck der Wettbewerbsanalyse), Geschäftsführer und IT-Leiter (aus branchenorientierter Perspektive) oder Hochschulen (aus wissenschaftlichem Interesse), tabellarisch präsentiert und ermöglichen somit einen sehr guten Vergleich alternativer ERP-Systeme.

Darüber hinaus bietet die Marktstudie auch Antworten auf die Fragen:

– Welche aktuellen Methoden und Funktionen sind von den verschiedenen ERP-Herstellern bereits in deren Softwarelösungen umgesetzt worden?

– Welche branchen- bzw. anwendungsspezifischen Besonderheiten werden durch bestimmte ERP-Systeme berücksichtigt?

– Wie sind die ERP-Systeme der verschiedenen Anbieter im Vergleich zu den Softwarelösungen der Marktbegleiter einzuordnen?

Nach Aussagen des Anbieters lassen sich mit Hilfe dieser Studie Kosten- und Zeitaufwand bei der Bewertung und Auswahl von ERP-Systemen für Industrie- und Handelsbetriebe ebenso vermindern wie das Risiko einer Fehlentscheidung mit oftmals schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen. (to)

Die „ERP-Marktstudie“ sowie weitere Informationen sind beim AIP-Institut, Körnerstr. 82, 58095 Hagen, Telefon: +49 2331 / 35449 – 0, Fax: – 70, www.aip-institut.de , erhältlich.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Für die Optimierung von Schiffsmotoren bietet nun der Spin-off Vir2sense der ETH-Forscher Christophe Barro und Panagiotis Kyrtatos eine neue Lösung. Die beiden Maschineningenieure haben im Rahmen ihrer Forschung in den vergangenen acht Jahren Verbrennungs- und Emissionsmodelle entwickelt, die in einem realen Motor als virtuelle Sensoren verwendet werden können. Von Peter Ruegg, ETH Zürich

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.