75.000 Artikel fürs Messen und Prüfen bei Conrad Electronic

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

75.000 Artikel fürs Messen und Prüfen bei Conrad Electronic

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Conrad Sourcing Platform hält neben umfassenden Lösungen & Services ein Angebot von über 75.000 Artikeln speziell für den Einkauf von professioneller Mess- und Prüftechnik bereit.
75.000 Artikel fürs Messen und Prüfen bei Conrad Electronic

Quelle: GeoArt/Shutterstock

  • Breites Sortiment fürs Messen und Prüfen im Bereich Test & Measurement
  • u. a. Voltcraft, Benning, Fluke, Gossen Metrawatt, Laserliner, Testo, TDK Lambda, Rigol oder Rohde & Schwarz
  • Umweltmesstechnik: Professionelle Geräte zur Messung von Temperatur, Wärme, Luft oder Luftfeuchtigkeit bis hin zu Flüssigkeit, Gas, Druck oder Lautstärke

In seiner vierten und letzten B2B-Quartalskampagne für das Jahr 2020 widmet sich Conrad Electronic dem Herzstück der professionellen Elektrotechnik – der Mess- und Prüftechnik. Hier können Geschäftskunden von einem breiten Produktangebot renommierter Hersteller und einer Vielzahl an Angeboten mit attraktiven Preisvorteilen profitieren. Das umfassende Ökosystem ermöglicht sowohl Einkäufern eines Großkonzerns als auch Handwerkern oder Instandhaltern eine einfache und schnelle Beschaffung ihres technischen Betriebsbedarfs.

Elektronische Messlösungen für Labor-, Werkstatt-, Industrie-, Ausbildungs- und Forschungsanwendungen gehören zur Grundausstattung in Unternehmen und sind von unschätzbarer Bedeutung. Sie wird beispielsweise in allen Stufen des Lebenszyklus einer Anlage oder Maschine eingesetzt – von der Entwicklung über die Installation bis hin zu Wartung und Reparatur. Um die bestmögliche operative Leistung einer Anlage genauso wie ein gesundes Arbeitsumfeld zu gewährleisten, ist Umweltmesstechnik besonders wichtig. Spezialisierte Messgeräte bestimmen Material- und Luftfeuchtigkeit, Luftgüte und CO2 Gehalt, die Zusammensetzung von Gasen oder messen Schallpegel, Druck und Strahlung.

Präzise Messen und Prüfen in Ausbildung und F&E

So wichtig präzise Mess- und Prüftechnik in der Industrie und im Handwerk sind, so grundlegend ist sie in den Bereichen Ausbildung, Forschung und Entwicklung. Vom schulischen Unterricht in den MINT-Fächern, über die Berufsschulausbildung in den elektrotechnischen Berufen bis hin zu den Ingenieursstudiengängen und der F&E-Arbeit in den Laboren oder Universitäten sind präzise Technologien zum Messen, Testen und Prüfen von großer Bedeutung.

Mit seinem breiten Angebot an elektrischer, metrischer und Umweltmesstechnik sowie der Stromversorgung kann Conrad die gesamte Bandbreite an Technologien und Anwenderbereichen bedienen, wie beispielsweise mit Multimetern, Spezialmessgeräten, Testgeräten, Oszilloskopen, Labortechnik, Einbauinstrumenten, Waagen, Stromversorgungen oder Kalibratoren.

Es geht aber nicht nur um Produkte: Conrad bietet seinen Kunden zusätzlich passgenaue, spezielle Services und individuelle Lösungen an, um den Beschaffungsprozess aus einer Hand zu optimieren. Hierzu gehören im Bereich Test & Measurement z.B. ein individueller Angebotsservice, ein nach ISO- oder DAkkS akkreditierte Kalibrierservice oder die Möglichkeit einer 365 Lieferplanung durch den Conrad Termin- und Abrufauftragsservice.

Immer mehr Geräte und Lösungen fürs Messen und Prüfen in der Industrie

„Unabhängig davon, ob es um Anlageninstandhaltung oder um Projekte in Forschung und Entwicklung geht – Sicherheit und Präzision sind für unsere Kunden von großer Bedeutung. Deshalb ist es für uns wichtig, ihnen schnell und einfach mit hochwertiger Mess- und Prüftechnik das beste Werkzeug für die jeweilige Herausforderung an die Hand geben zu können“, sagt Ralf Bühler, Chief Sales Officer B2B und geschäftsführender Direktor bei Conrad Electronic.

Der Bereich der Mess- und Prüftechnik ist seit vielen Jahren ein zentrales Element des Angebots von Conrad – bei vielen Herstellern bietet Conrad sogar das gesamte Sortiment an, um den Kunden eine möglichst große Auswahl zu präsentieren. „Das Thema Beratung ist für uns ein besonders wichtiger Bereich“, erklärt Bühler. „Unsere Kunden vertrauen dabei zu Recht darauf, dass es uns nicht nur darum geht eine bestimmte Komponente zu verkaufen. Gemeinsam mit unseren Kunden wollen wir die beste anwendungsspezifische Lösung finden“, so Bühler. „Die kontinuierlich steigende Nachfrage und die Treue unserer Bestandskunden bestätigt uns in dem Bestreben, unseren Kunden fachkundig auf Augenhöhe begegnen zu können.“ Die Expertise von Conrad im Bereich der Mess- und Prüftechnik zeigt sich auch im Erfolg der Marke Voltcraft, unter der Conrad eigene Spitzentechnik für den Bereich Test- und Measurement anbietet. 

Weitere Informationen zu dem breiten und tiefen Angebot an Mess- und Prüftechnik von Conrad Electronic finden Interessierte hier: https://www.conrad.de/de/guides/technik-im-fokus/messtechnik.html

Conrad

Conrad Electronic steht seit 1923 für Technik und Elektronik und bietet heute mit seiner Conrad Sourcing Platform auf conrad.de sowie in seinen deutschlandweit 20 Filialen Produkte und Services für B2C- und B2B-Kunden an. Ob Technik-Basics, Spezialanwendungen, passgenaue Services oder individuelle Lösungen: Technik- und Elektronikanwender können ihren kompletten technischen Betriebsbedarf über Conrads professionelle Sourcing Platform decken. Über 6 Millionen Produktangebote führender Hersteller und Handelsmarken sowie Services für einfache, schnelle und umfassende Beschaffung sind für B2B-Kunden online abrufbar. B2B-Kunden profitieren dabei nicht nur von der persönlichen Beratung und Betreuung durch Key Account Manager, Inside Sales und Businessberater, sondern auch von individuell zugeschnittenen eProcurement-Lösungen. Mit Landesgesellschaften in 16 Ländern Europas ist das Familienunternehmen mit Sitz im oberpfälzischen Hirschau in Ostbayern einer der führenden Omnichannel-Anbieter für bequemes One-Stop-Shopping. Conrad Connect, eine der führenden Internet of Things Projektplattformen ermöglicht außerdem die herstellerübergreifende Verknüpfung smarter Geräte, Apps und Services für Businessanforderungen und den privaten Einsatz.

Lesen Sie auch: VISI 2021: Neue Funktionen für CAD, Mould und Reverse Engineering

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Keine Frage, der Begriff Revolution wird heutzutage inflationär genutzt. Nicht jede Veränderung bedeutet gleich eine Umwälzung. Aber die Entwicklung, die wir heute in der Luft- und Raumfahrt aktiv mitgestalten, kann mit Fug und Recht als Revolution bezeichnet werden – genauer gesagt, als dritte Revolution. von Volker Thum, Hauptgeschäftsführer des BDLI

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digitalisierungsschub mit Sinumerik One

Der„digital native“-Ansatz für den Werkzeugmaschinenbau

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.