7. Internationales Heinz Nixdorf Symposium zu „Selbstoptimierenden mechatronischen Systemen“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

7. Internationales Heinz Nixdorf Symposium zu „Selbstoptimierenden mechatronischen Systemen“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Am 20. und 21. Februar 2008 findet das 7. Internationale Heinz Nixdorf Symposium statt. Das Symposium steht unter dem Motto „Selbstoptimierende mechatronische Systeme“ und bietet eine Gelegenheit, über die faszinierenden Perspektiven der Mechatronik zu diskutieren. Der Schwerpunkt des Symposiums liegt auf neuen Technologien und Konzepten für den Maschinenbau. Konkrete Themen sind beispielsweise Optimierungsverfahren zur Verbesserung adaptiver Regelungen, der Einsatz von Softwareagenten zur Erzielung „intelligenten“ Verhaltens maschinenbaulicher Systeme sowie Entwicklungsmethoden und -werkzeuge, die die Komplexität mechatronischer Systeme beherrschbar machen und dazu beitragen, die Sicherheit und Zuverlässigkeit dieser Systeme zu verbessern.

Als weiteres hochaktuelles Thema wird der präventive Schutz vor Produktpiraterie aufgegriffen, weil der Einsatz der Informationstechnik in Erzeugnissen des Maschinenbaus und verwandter Branchen neue Perspektiven eröffnet.

Der traditionelle Workshop „Entwurf mechatronischer Systeme“, den die Paderborner Mechatronik-Community jährlich jeweils im März durchführt, geht 2008 in dem Symposium auf.

Das Heinz Nixdorf Symposium ist eine etablierte Veranstaltung des Heinz Nixdorf Instituts und findet seit 1992 regelmäßig statt. Es richtet sich an Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft, die maßgeblich mit der Planung und Entwicklung informationstechnischer und mechatronischer Systeme befasst sind.

Wie bei den regelmäßig stattfindenden Mechatroniktagungen wird das Symposium durch eine Fachausstellung ergänzt. Schwerpunkt der Fachausstellung sind die neuesten Forschungsergebnisse der Universität Paderborn im Bereich Mechatronik. Insbesondere werden den Teilnehmern des Symposiums Ergebnisse aus dem Sonderforschungsbereich 614 „Selbstoptimierende Systeme des Maschinenbaus“ vorgestellt. Daneben sind auch Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie weitere Unternehmen als Aussteller vertreten.

Als fachlich anspruchsvolles Forum zur Diskussion neuester Forschungsergebnisse und aktueller Trends und wird das Symposium durch ein Komitee von Experten bei der Auswahl der Beiträge unterstützt. Die begutachteten Beiträge werden als Fachbuch zur Veranstaltung veröffentlicht. (to)

Mehr unter wwwhni.uni-paderborn.de/symposium2008

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Erwärmung im Schaltschrank zuverlässig und schnell bestimmen: Mit dem TemperatureCalculator veröffentlicht die AmpereSoft GmbH ein neues Berechnungs-Tool für die Elektrobranche. Automatisiert berücksichtigt es alle betriebsmittelbezogenen und lastabhängigen Variablen zur Wärmeberechnung. Dadurch können Planer eine große Zeitersparnis erzielen und kommen gleichzeitig der gesetzlichen Nachweispflicht nach DIN EN 61439-1 nach.

Smart Factories in Verbindung mit 3D Printing werden zu einer globalen Dezentralisierung der Produktionsressouren führen, die bisher kaum vorstellbar war und die die „Economies of Scale“ geradezu umkehrt. Durch die Möglichkeit zur Herstellung dreidimensionaler funktionaler Strukturen "auf Knopfdruck" überall auf der Welt werden herkömmliche Fertigungsverfahren und Produktionsstrukturen grundlegend in Frage gestellt. Dies ist eine Kernaussage des neuen White Papers „Internet of Things / Industry 4.0“ dar, das das Diplomatic Council herausgebracht hat.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.