6. MATERIALICA Design + Technology Award 2008

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bereits zum sechsten Mal wird anlässlich der MATERIALICA – 11. Internationale Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering (14. bis 16. Oktober 2008 in München) – der MATERIALICA Design + Technology Award ausgelobt. Zur Teilnahme eingeladen sind Materialentwickler und -hersteller, Designer, Produkthersteller sowie Entwickler und Konstrukteure aus den Bereichen der Materialanwendung, Oberflächentechnik und der Technologie. Interessenten können sich bis zum 30. Juni 2008 bewerben. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei besonders auf den Bereichen Aerospace, Automotive, Maschinenbau, Sport- und technischen Konsumgütern. Mit der Teilnahme am Wettbewerb können Unternehmen ihre Innovationskompetenz unterstreichen und gewinnen zudem ein wertvolles Marketinginstrument, um ihre Produkte noch erfolgreicher am Markt zu positionieren.

Die Welt der Materialien entwickelt sich rasant und wird immer komplexer. Designer wissen längst, dass der Erfolg eines Produkts und seiner Gestaltung auch abhängig ist von der richtigen Materialwahl. Dabei können innovative Werkstoffe auch funktionale, ästhetische und fertigungstechnische Impulse geben.

Gleichzeitig werden Ingenieure und Entwickler durch Anforderungen von Designern zur Entwicklung Neuer Materialien und Technologien angeregt. Um diesen Zusammenhang und damit die Relevanz von Werkstoffen für die Industriedesign-orientierte Anwendung aufzuzeigen und Designer, Materialhersteller, Entwickler, Ingenieure und Produzenten miteinander ins Gespräch zu bringen, lobt die MunichExpo Veranstaltungs GmbH seit sechs Jahren den MATERIALICA Design + Technology Award aus.

„Der MATERIALICA Design Award hat für mich eine herausragende Position in der Landschaft internationaler Designpreise“, stellt Christian Labonte, Design Strategie der Audi AG und Vorsitzender des Jury-Ausschusses, fest. „Einerseits weil er sich an alle richtet, die das Potenzial haben Neues zu schaffen. Vom Techniker, Designer über den Werkstoffforscher bis hin zum Studenten. Zum anderen weil technisch grundlegende Innovationen quantitativ zugenommen haben und sie für sinnvolle Anwendungen des täglichen Gebrauch bereitstehen. Genau an dieser Schnittstelle befindet sich der Award und macht ihn für mich als Designstrategen in der Automobilindustrie besonders reizvoll.“

Der Award wird in den Kategorien Material, Produkt, Oberfläche/Verfahren/Technologie und Student vergeben – darüber hinaus vergibt die unabhängige Jury einen Best-of-Award in jeder Kategorie. Prämiert wurden 2007 u.a. Turane Gießharz (DSM AG), Marknagel mit Verriegelungsbolzen (Icotec AG), Stein-Ski (Techno Carbon) und BackPlate (Schott AG). Die Best-of-Preisträger des Awards werden während der Fachmesse MATERIALICA (14. – 16. Oktober 2008) im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben.

Alle prämierten Produkte werden zudem in einer speziellen Ausstellungsarchitektur, während der gesamten Messelaufzeit, den Besuchern wirkungsvoll präsentiert.

Die Ausschreibungsunterlagen können unter www.materialicadesign.de

angefordert werden. (to)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Willkommen im Zeitalter des digitalen Zwillings

Werkzeugmaschinen-Entwicklung mit „Digital Native CNC“

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.