10.12.2007 – Kategorie: Hardware & IT, Management, Sonstiges, Technik

3D-Visualisierung: RTT Emerging Technology Contest 2008

„Digital Content Creation“, „Interfacing & Interaction“ und 3D-Visualisierung sind angesagt, und immer mehr Hochschulen bieten Studiengänge rund um diese Themen an. Damit der VR-Nachwuchs seine Projekte nicht nur im stillen Kämmerlein entwickelt, hat die Münchner Realtime Technology AG den „RTT Emerging Technology Contest“ ins Leben gerufen. Zum zweiten Mal zeichnet die RTT AG die außergewöhnlichsten Projekte im Rahmen des Wettbewerbs aus. Bis zum 08. März 2008 haben Institute und Studenten die Möglichkeit, ihre laufenden Projekte einzureichen.

Die Gewinner dürfen ihre Entwürfe dann auf der 9th RTT Conference präsentieren, die am 10. und 11. April 2008 in der Wiener Hofburg stattfindet. Der internationale Wettbewerb bietet 3D-Zukunftsforschern die ideale Plattform, um einem großen Publikum ihre Wunderwerke zu präsentieren. Die jungen Talente zeigen so, was mit VR-Technologie bereits heute möglich ist.

Am „RTT Emerging Technology Contest 2008“ können weltweit alle Hochschulen und Studenten mit ihren laufenden Technologieprojekten oder eigens für den Wettbewerb erstellten Unterlagen teilnehmen. Ausgezeichnet werden die besten Beiträge in den Kategorien „Interfacing & Interaction“, „3D Rendering & Simulation Software Technologies“ und „3D Content Realtime“.

Zur Teilnahme müssen die Studierenden ein Video sowie eine Kurzbeschreibung des Projekts einreichen. Bewertet werden unter anderem der Innovationsgrad, die Stimmigkeit und die Benutzerfreundlichkeit des Projekts. Die Gewinner dürfen ihr Projekt auf der 9th RTT Conference in der Wiener Hofburg präsentieren. Die Networking-Plattform in Sachen 3D-Echtzeit-Visualisierung findet von 10. bis 11. April 2008 in der Donaumetropole statt und bringt Produktdesigner, VR-Spezialisten sowie Marketingexperten aus der Automobil-, Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie zusammen.

Die RTT AG hat den „RTT Emerging Technology Contest“ in diesem Jahr ins Leben gerufen, um die künftige Entwicklung in den Bereichen 3D-Visualisierung und Virtual Reality voranzutreiben. Dabei sollen unter anderem Innovationspotenziale für die Zukunft identifiziert werden. Beim ersten Wettbewerb gehörten die Universität Bonn (Institute of Computer Science II) and die koreanische Hochschule KAIST (Korea Advanced Institute of Science and Technology) zu den Gewinnern.

Interessierte Studenten und Hochschulen können ihre Projekte ab sofort online bei RTT unter www.rtt.ag

einreichen. Für Fragen und weitere Informationen zum „RTT Emerging Technology Contest 2008“ können Sie sich an [email protected] wenden. (to)


Teilen Sie die Meldung „3D-Visualisierung: RTT Emerging Technology Contest 2008“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top