3D-Visualisierung macht den Fahrversuch noch überzeugender

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

3D-Visualisierung macht den Fahrversuch noch überzeugender

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit fotorealistischer 3D-Visualisierung lassen sich für den virtuellen Fahrversuch hochaufgelöste Szenarien von beispielsweise speziellen Wetter- oder Lichtverhältnissen wie Nebel, eine tief stehende Sonne oder Reflexionen sowie künstliches Licht bei Nacht in Echtzeit und HDR simulieren.
3D-Visualisierung für Carmaker

Quelle: IPG Automotive

  • Seit Mai dieses Jahres kooperiert IPG Automotive mit dem Unternehmen Unigine.
  • 3D-Visualisierung in Echtzeit wird kombiniert mit den Simulations- und Trainingsfunktionen der CarMaker-Produktfamilie.
  • So lassen sich überzeugende und technisch anspruchsvolle Testszenarien umsetzen.

Mit der Integration der neuen Unigine 2 Rendering-Engine in MovieNX, den Nachfolger von IPGMovie, ein Tool für die 3D-Visualisierung, werden optisch noch überzeugendere und technisch hochwertigere Testszenarien möglich. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Unigine als unseren Partner für die Visualisierung“, so Steffen Schmidt, Geschäftsführer IPG Automotive. „Der neue MovieNX unterstreicht unseren Anspruch, den realen Fahrversuch in höchstem Maße realistisch und reproduzierbar digital abzubilden und ist unsere Antwort auf die immer höher werdenden Absicherungsaufwände in der Fahrzeugentwicklung rund um das autonome Fahren“.

Mit der fotorealistischen 3D-Visualisierung können hochaufgelöste virtuelle Szenarien von beispielsweise speziellen Wetter- oder Lichtverhältnissen wie Nebel, eine tief stehende Sonne oder Reflexionen sowie künstliches Licht bei Nacht in Echtzeit und HDR simuliert werden. Mit MovieNX als festem Bestandteil der CarMaker-Produktfamilie können OEMs und Zulieferer sowohl kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme und automatisierte Fahrfunktionen auf einer ganz neuen Ebene testen, als auch Algorithmen auf Basis künstlicher Intelligenz trainieren und absichern. Durch die Offenheit und Durchgängigkeit der CarMaker-Produktfamilie lassen sich über entsprechende Schnittstellen sogar ganze Kamerasysteme einfach anbinden und Szenarien für das autonome Fahren reproduzierbar testen.

3D-Visualisierung wichtig für Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren

„IPG Automotive hat erkannt, dass die Ergänzung der Produktlinie des virtuellen Fahrversuchs um eine hochqualitative 3D-Visualisierung in Echtzeit benötigt wird – wir freuen uns sie dabei mit der Plattform Unigine 2 Sim zu unterstützen. Die Nutzung fotorealistischer und physikalisch korrekter 3D-Visualisierung ist insbesondere bei den aktuellen Trends der Automobilindustrie von großer Bedeutung – das sind die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen (ADAS) und das autonome Fahren“, erläutert Denis Shergin, Gründer und CEO von Unigine.

Bild: Fotorealistische Visualisierungen durch Integration der Unigine 2 Rendering-Engine machen optisch noch überzeugendere und technisch hochwertigere Testszenarien mit MovieNX möglich. Bildquelle: IPG Automotive

Weitere Informationen: https://ipg-automotive.com/de/

Erfahren Sie hier mehr über den Einsatz von KI-Konzepten für das automatisierte Fahren.

Lesen Sie auch: „Geometrische Ähnlichkeitssuche: Gleichteilestrategie schneller etablieren“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Als Reaktion auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 haben unter anderem die EU und die USA Listen mit verdächtigen Personen und Organisationen erstellt, mit denen Unternehmen keine Geschäftskontakte unterhalten dürfen. In Europa sollen beispielsweise die Verordnungen 2580/2001 und 881/2002 dafür sorgen, dass der internationale Terrorismus keine finanzielle Unterstützung erhält.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Optimiertes Handling von 3D-CAD-Daten für AR und VR

Simplifier-Modul von 3D_Evolution

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.