3D-Produktkonfigurator verbindet reale und virtuelle Welten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Im Zukunftsszenario der Industrie 4.0 kommunizieren Werkzeugmaschinen mit Bauteilen, Komponenten mit Systemen und komplexe Prozesse regeln sich selbst. Auf dem Weg dorthin müssen auch Produktionsanlagen immer intelligenter werden.
perspectix_rm40p_vl

Im Zukunftsszenario der Industrie 4.0 kommunizieren Werkzeugmaschinen mit Bauteilen, Komponenten mit Systemen und komplexe Prozesse regeln sich selbst. Auf dem Weg dorthin müssen auch Produktionsanlagen immer intelligenter werden. Perspectix entwickelt und vertreibt mit der Sales Solution P´X5 eine Software für die Konfiguration, Projektierung und Preiskalkulation variantenreicher Produkte in technischen Industrien, die diesen Anforderungen gerecht zu werden verspricht. Ein enger Zusammenhang zwischen virtueller Produktdefinition und den realen Anforderungen der Kunden führt von schlüssigen, überzeugend präsentierbaren Angeboten, schnell und sicher bis zur fertigen Konfiguration, Konstruktion, Montage und Aufstellungsplanung.

Mit der Software-Suite P´X5 von der Perspectix AG erfüllen Anbieter im Maschinen- und Anlagenbau ebenso wie Hersteller von Elektro-Gebäudetechnik oder Einrichtungs- und Logistiksystemen die individuellen Anforderungen ihrer Kunden: Anhand schlanker 3D-Modelle konfigurieren Vertriebsingenieure Komponenten aus einem intelligenten Produktbaukasten und stellen selbst komplexe Anlagen fehlerfrei am Laptop zusammen. Mitgeführte Artikellisten und Preisinformationen, bemaßte Aufstellskizzen und Anlagenzeichnungen beweisen sofort, dass sie ihre Kunden verstanden haben. Animierte, dreidimensionale Anlagenmodelle überzeugen in Präsentationen von der Lösung der gestellten Aufgabe. Dazu verwendet der Produktkonfigurator P´X5 vorhandene Daten. CAD-Daten aller Systeme werden als leichtgewichtige Visualisierungsgeometrie, zum Beispiel im DWG-, VRML/FBX- oder JT-Format importiert. Diese werden mit „Schnapppunkten“ für späteres Andocken versehen. Schnittstellen zu PDM-Systemen sorgen dafür, dass alle Konfigurationsdaten mitverwaltet und den Änderungsprozessen unterworfen werden. Kundenstammdaten oder Preisinformationen werden via XML mit CRM- oder ERP-Lösungen geteilt. Dazu erleichtert P´X5 dem Produktmarketing die Aufgabe, Artikel, Baugruppen und Module aus vertrieblicher Sicht zu definieren und ein Angebotsportfolio zu erstellen. Aus diesen Bestandteilen eines 3D-Produktkataloges generiert die Verkaufsorganisation nach den Kundendaten und Anforderungsprofilen, Aufstellskizzen und technischen Vorgaben überzeugende Projektvorschläge in einer durchgängigen, digitalen Umgebung. P’X5 verbindet technische, logistische und geschäftliche Aspekte in einer klaren Wissensgrundlage. Der Weg von der Präsentation über die Anpassung an Kundenwünsche bis zur Abgabe kaufmännisch korrekter Angebote wird schnell und fehlerfrei durchlaufen. Zusammen mit überzeugenden 3D-Darstellungen und Visualisierungen als 3D-PDF sichert dies den Verkaufserfolg.

Die Modelle der Visualisierung behalten ihre Bezüge zu den ursprünglichen Baugruppen der Konstruktion. Dadurch kann die Konfiguration später sogar die Erstellung einer verkauften Anlage im CAD-System automatisieren. Montageanleitungen und Aufstellplanungen sichern eine fehlerfreie Lieferung und Inbetriebnahme. Die durchgehende Datenbasis sorgt zugleich für schlanke Prozesse. Aufgrund der engen Verbindung der virtuellen Welt der Konstruktion mit den realen Kundenanforderungen werden individuelle Investitionsgüter sicher, genau und effektiv geliefert.

Bilder: Die virtuelle Erstellung einer kundenspezifischen Stanz-Biegemaschine aus dem geöffneten Katalog (oben) …

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.