2. Internationale Fachmesse für Leichtbaukonstruktion im Juni in Salzburg

Als europaweit einzige Fachmesse fokussiert die euroLITE das gesamte Spektrum an Entwicklungs- und Simulationstools, Werkstoffen und Fertigungstechnologien für die Leichtbaukonstruktion. Ein Konzept, das nach Aussagen der Messeveranstalter bei den Anbietern dieser Produkte und Lösungen auf großes Interesse stößt. So nehmen an der 2. euroLITE, die vom 24. bis 26. Juni 2008 in Salzburg (Österreich) stattfindet, zahlreiche Unternehmen teil, die bei der Erstveranstaltung nicht vertreten waren. Bereits jetzt sind 110 Prozent der euroLITE-Ausstellungsfläche des Vorjahres belegt. In den Themenparks „Fügen und Verbinden“ sowie „Oberflächentechnik“ widmet sich die euroLITE Bereichen, die bei Leichtbau-Konstruktionen große Herausforderungen darstellen. Das dreitägige Leichtbau-Forum des Leichtbau-Clusters Landshut mit Vorträgen aus Konstruktion, Werkstoffe und Fertigungstechnologien wird in deutscher und englischer Sprache mit Simultanübersetzung durchgeführt.



Die Reduzierung des Kohlendioxid-Ausstoßes, Einsparung von Ressourcen, Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit sind die treibende Kraft für innovative Leichtbaukonstruktionen – im Fahrzeugbau, Schienenverkehr, der Luft- und Raumfahrt, Boots- und Yachtbau ebenso wie im Maschinenbau.



Für die 2. internationale Fachmesse für Leichtbaukonstruktion vom 24. bis 26. Juni 2008 in Salzburg haben zahlreiche Unternehmen wie beispielsweise Bayer Material Science, Otto Fuchs, PEAK, SAG, SECAR Technologie, Teijin Aramid oder ThyssenKrupp Metallcenter einen Stand gebucht, die an der ersten euroLITE nicht teilnahmen.



Auch zahlreiche Erstaussteller darunter Alcan Composites, AMAG, ARC Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen, Carbo Tech Composites, EJOT, Fronius, Leichtbau Cluster Landshut, Leightweight Structures, Metawell, Simulia, Voestalpine sind fünf Monate vor Messebeginn schon angemeldet. „Die positive Resonanz lässt darauf schließen, dass die euroLITE 2008 doppelt so groß wird wie die Erstveranstaltung“, so Claus Hähnel, Geschäftsführer der H & K Messe GmbH, die gemeinsam mit dem Messezentrum Salzburg Veranstalter der Leichtbaumesse ist.



Gesamte Prozesskette des Leichtbaus für vielfältige Anwendungen



Neben einem sehr breiten Spektrum an Werkstoffen für Leichtbaukonstruktionen umfasst das Angebot der Aussteller Tools für die Konstruktion und -Simulation, Prototypen- und Modellbau, Fertigungstechnologien, Serienfertigung von Leichtbauteilen, Füge- und Verbindungstechnik, Oberflächenbehandlung und Systeme und Verfahren für Bauteiltests, Dienstleistungen und Forschung.



Themenparks Fügen und Verbinden sowie Oberflächentechnik



Insbesondere in der Automobilindustrie verdrängt beispielsweise die Klebetechnologie mehr und mehr konventionelle Füge- und Verbindungstechniken. Die zunehmende Bedeutung beruht einerseits auf der verstärkten Verwendung von Leichtbaumaterialien zur Gewichtseinsparung. Andererseits spielt die Sicherheit von Fahrzeugen – Stichworte sind hier Crashresistenz und Steifigkeit – eine wichtige Rolle. Klebetechnologien sind daher ein Bestandteil des euroLITE Themenparks „Fügen und Verbinden“. Präsentiert werden darüber hinaus die Füge- und Verbindungstechnologien An- und Einpressen, Fügen durch Umformen, Schweißen, Löten und das Fügen mit Verbindungselementen für den Leichtbau.



Häufig bestehen innovative Leichtbaukonstruktionen aus multiplen Werkstoffkombinationen. Die Vermeidung von Kontaktkorrosion zwischen den Materialien stellt dabei einen wichtigen Aspekt dar. Daher sind für den Leichtbau neue Verfahren und Systeme für die Beschichtung gefragt, vorgestellt werden sie im euroLITE Themenpark „Oberflächenbehandlung“.



euroLITE mit zweisprachigem Leichtbau-Forum



Parallel zur euroLITE 2008 organisiert das Leichtbau-Cluster Landshut ein dreitätiges Leichtbau-Forum. Themenschwerpunkte der Vorträge in deutscher und englischer Sprache sind neue Entwicklungen und aktuelle Trends in den Bereichen Konstruktion, Werkstoffe und Fertigungstechnologien im Leichtbau. Die Beiträge werden jeweils simultan in die zweite Sprache übersetzt. (to)



Weitere Informationen unter www.euroLITE-expo.eu

.



RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

CAPTCHA
Diese Frage stellt fest, ob du ein Mensch bist.

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags