2. ACTANO Inhouse-Messe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

2. ACTANO Inhouse-Messe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die 2. Inhouse-Messe von Actano – Spezialist für das Management des Produktentstehungsprozesses – am 30. März in den Büroräumen der Münchner Firma war ein voller Erfolg: Unter dem Motto „Der Zulieferer in der Wertschöpfungskette des OEM – Projekte, Prozesse und Daten in Einklang bringen“ nutzten rund 125 Besucher aus den Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt sowie Telekommunikation die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Mit ihrer Mischung aus Praxisberichten, Fachreferaten und Diskussionen hat sich die Actano Inhouse-Messe als fester Treffpunkt für Projektleiter und Entwicklungsverantwortliche etabliert.

Großen Anklang fanden die Vorträge und Thementische zu verschiedenen Aspekten der Produktentstehung wie Produktdatenmanagement und Gestaltung von Prozessen. Die lebhaften Diskussionen zeigten das Interesse an Lösungsmodellen, die die Transparenz und Qualität in komplexen Produktentstehungsprozessen nachhaltig steigern.

Auch die Kunden- und Fachvorträge zur Projektsteuerungssoftware RPlan und der Methodik des „Kooperativen Projektmanagements“ waren gut besucht. Dabei standen die Potenziale einer effizienten und durchgängigen Vernetzung der unternehmensübergreifenden Planungsprozesse von Herstellern, Zulieferern und Partnern mit RPlan „Cross Company Planning“ im Mittelpunkt.

Im Vorfeld der Messe führte der interne Round-Table „Automotive“ die OEMs BMW, Volkswagen, DaimlerChrysler und smart mit Vertretern von ZF, Bosch, Stankiewicz und weiteren Zulieferern zusammen: Die Teilnehmer diskutierten hier zum Thema „Der Zulieferer in der Wertschöpfungskette des OEM – Projekte, Prozesse und Daten in Einklang bringen“ Status, Erwartungen und Visionen.

Mit der Abendveranstaltung klang die Inhouse-Messe bei Essen, Live-Musik und angeregten Gesprächen bis nach Mitternacht aus. Die Kunden und Partner von Actano zeigten sich am Ende des Tages rundum zufrieden – und auch die Actano-Geschäftsführung freut sich über die große Resonanz: „Ich habe es auch dieses Jahr wieder sehr genossen, einen ganzen Tag lang interessante Fachgespräche mit Kunden und Interessenten zu führen“, so Dr. Rupert Stuffer, CEO von Actano. „Unser Ziel – neue Impulse und zufriedene Kunden – haben wir bei unserer Inhouse-Messe vollkommen erreicht.“ (rt)

Weitere Informationen finden Sie unter www.actano.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.