1-Milliarde-Dollar-Start-Ups: Deutschland und Europa nicht mehr vertreten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Das Wall Street Journal hat wieder eine Liste der weltweit höchst dotierten Start-Ups erstellt. Das wertvollste ist demnach der Fahrdienst Uber. Deutschland und auch Europa sind nicht vertreten.

Das Wall Street Journal hat wieder eine Liste der weltweit höchst dotierten Start-Ups erstellt. Das wertvollste ist demnach der Fahrdienst Uber. Deutschland und auch Europa sind nicht vertreten.

108 Unternehmen listet das Wall Street Journal aktuell im „The Billion Dollar Startup Club“. Teil des Rankings können nur nicht börsennotierte Unternehmen, in die in den letzten vier Jahren Fremdkapital investiert wurde, sein. Auf Platz eins steht derzeit der Fahrdienst Uber, der aktuell auf 50 Milliarden US-Dollar taxiert wird. Ähnlich viel Wertschätzung erfährt mit 46 Milliarden US-Dollar nur noch der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi. Europäische Vertreter finden sich in den Top 10 der wertvollsten Startups aktuell nicht. Und von allen Unternehmen, die derzeit mit mehr als einer Milliarde US-Dollar bewertet werden, stammt nicht eines aus Deutschland.

Vollständiges Ranking beim Wall Street Journal.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.