1. Interior Design Kongress

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

1. Interior Design Kongress

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Materialien und Trends für den mobilen Innenausbau: 1. Interior Design Kongress findet am 14. Mai 2009 parallel zur Fachmesse interzum in Köln statt.

Die Fachmesse MATERIALICA – Product Engineering in Motion – veranstaltet, in Kooperation mit der Fachmesse interzum, am 14. Mai 2009 den 1. Interior Design Kongress in Köln. Der Kongress schlägt eine Brücke zwischen modernem Wohndesign und der Innengestaltung von Fahrzeugen. Angesprochen werden sollen Designer, Konstrukteure und Entwickler aus den Bereichen Automotive, Aerospace und Innenarchitektur.

Ein überzeugendes Innendesign bei Fahrzeugen ist heute mehr denn je Wettbewerbsfaktor und Imageträger und beeinflusst maßgeblich die Kaufentscheidung. Als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine ist das Interior zu einem zentralen Bestandteil geworden. Farben, Materialien, Akustik und Funktionen müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Fahrgastraum wird zum mobilen Wohnzimmer

Der Fahrzeuginnenraum unterliegt daher sowohl pragmatischen Anforderungen, als auch verstärkt Ansprüchen an Design und Schutz. Der Fahrgastraum wird zum mobilen Wohnzimmer: ansprechend, komfortabel und sicher. Gerade Trends, die in der Möbelindustrie aktuell sind, werden gerne von Automobil-Innendesignern übernommen.

Doch nicht nur Schönheit ist gefragt: Qualität und Langlebigkeit sind die Ansprüche an modernes Interior, das im Bereich des mobilen Innenausbaus eingesetzt wird. Insbesondere die wachsenden Ansprüche in Funktionalität, Materialsicherheit und die Reduktion von gefährdenden Stoffen im Innenraum fordern die Entwicklung innovativer Materialien und Verarbeitungstechnologien.

Auf dem Kongress werden insgesamt vier Themenschwerpunkte behandelt: Nanomaterialien, Leichtbau und Strukturkonzepte, Oberflächenfunktionen sowie Licht & Kommunikation. Michael Jung von der Nanogate AG referiert über kratzfeste Coatings für Kunststoffkomponenten. Kirstin Knappstein von Philips berichtet, wie mit OLEDs emotionale Stimmungswelten und innovative Beleuchtungskonzepte geschafft werden können.

Hendrik Gebauer vom Laser Zentrum Hannover e.V. erläutert das Strukturieren von Glasoberflächen mit Laserstrahlung und Arne Haberkorn vom Fraunhofer IFAM erklärt, wie leitfähige Kunststoffe im mobilen Innenausbau eingesetzt werden können. Insgesamt tragen 13 Referenten Vorträge zum Thema vor.

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.interior-design-kongress.de

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

RS Components (RS), ein globaler Multi-Channel Distributor, hat einen einfach zu bedienenden "Desktop-Vacuum Former" ins Sortiment aufgenommen. Hersteller ist das in London ansässige Start-up Mayku. Die Mayku FormBox arbeitet mit jedem Haushaltsstaubsauger, um Formen und andere Objekte in wenigen Minuten herzustellen, ohne dass Software oder digitale Modellbearbeitung erforderlich wären.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digitalisierung und Automatisierung von Prozessabläufen

IoT Operations Cockpit:

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.