VDI zur Industrie 4.0 – Deutschland im weltweiten Vergleich

 

Der VDI hat drei Statusreporte zum Zukunftsprojekt Industrie 4.0 vorgestellt. Damit Industrie 4.0 Realität wird, müssten die richtigen Voraussetzungen geschaffen werden, so der VDI. Es seien Standards notwendig, um überall auf der Welt nach denselben Regeln produzieren zu können. Den weltweiten Wettlauf werde das Land gewinnen, das die beste Strategie sowie nutz- und gewinnbringende Ideen für Geschäftsmodelle präsentiert.

Zur Hannover Messe hat die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) deshalb drei Statusberichte zu Wertschöpfungsketten, Komponenten und Referenzmodellen der Industrie 4.0 in Deutschland veröffentlicht.

Im VDI-Statusreport „Industrie 4.0 – Wertschöpfungsketten“ werden die vier internen Wertschöpfungsketten, die über ihre Verkopplung das charakteristische Prozessmuster von Industrie 4.0 ausmachen, beschrieben. „Industrie 4.0 – Gegenstände, Entitäten, Komponenten“ gibt verständliche und allgemeingültige Beschreibungen, die im Konsens unter Einbeziehung aller Interessensgruppen erstellt wurden. Und „Industrie 4.0 – Referenzmodell“ gibt einen ersten Überblick über die Entwicklung eines Referenzmodells Systemarchitektur, um die unternehmensübergreifenden, flexiblen kooperativen Szenarien Realität werden zu lassen. Es ist geplant, diese Reihe mit den Themen „Industrie 4.0 – IT Security“ und „Industrie 4.0 – Leitsystem“ in 2014 fortzusetzen.

Industrie 4.0 sei ein Lernprozess, der alle angeht. In Deutschland müssten wir lernen, schneller und besser zusammen zu spielen, denn Industrie 4.0 bedeute nicht nur, dass es um offene Systeme, sondern auch um offenes Denken geht. Haben Ingenieure vor 15 Jahren noch eher für sich gearbeitet, ist die neue Generation zur Zusammenarbeit aufgefordert, um Lösungen gemeinsam mit anderen Disziplinen und häufig auch unternehmensübergreifend zu finden. Wertschöpfungsketten müssen in Zukunft weit flexibler miteinander gekoppelt werden als bislang.

 Die drei Statusreporte stehen kostenfrei zur Einsicht unter www.vdi.de/industrie40.

RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags