Siemens PLM: Solid Edge in neuer Version

Die neue Version der 3D-CAD-Software Solid Edge, ST10, bringt neue Konstruktionstechnologien, verbesserte Strömungs- und Wärmeübertragungsanalysen und cloudbasierte Werkzeuge für die Zusammenarbeit mit.

Optimierte Publishing-Tools ermöglichen es, interaktive technische Dokumente zu erstellen und Konstruktionen in der Cloud zu teilen. Die neu integrierte Technologie für optimierte Topologien zusammen mit Convergent Modeling von Siemens unterstützen Konstrukteure, die Effizienz bei der Produktkonstruktion zu verbessern und nahtlos mit importierten Geometrien zu arbeiten.

Dazu bietet Solid Edge ST10 CAD-Funktionen und Werkzeuge für optimierte Topologien innerhalb von Generative Design. Diese verbessern das Verhältnis von Festigkeit und Gewicht einzelner Teilkonstruktionen. Convergent Modeling vereinfacht es erheblich, mit Geometrien zu arbeiten, die aus einer Kombination aus Facetten-, Flächen- und Volumenkörpern bestehen – seien es importierte CAD-Daten aus anderen Systemen oder solche, die durch optimierte Topologien entstehen. Für verbesserte Zusammenarbeit sorgt die Integration von Teamcenter, die Klassifizierungen und Arbeiten im Offlinemodus unterstützt. Zudem gibt es ein neues Solid-Edge-Portal für verbesserte cloudbasierte Zusammenarbeit.

0

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags