Verkabelungstechnik für den Aufbau optischer Netze

Ein neues Verkabelungssystem für den Aufbau optischer Netzwerke erweitert das Produktangebot der Siemens-Division Industry Automation.

Das Verkabelungssystem FO LC (Fiber Optic Lucent Connector) von Siemens besteht aus Singlemode und Multimode-Leitungen sowie LC-Steckern und ergänzt das Simatic-Net-Portfolio. Die aus zwei Glasfasern bestehenden Multimode-Leitungen können Strecken von bis zu vier Kilometern Länge überbrücken.

IIA2010112605-01_300dpi.jpg 

Singlemode-Leitungen hingegen bestehen aus vier Fasern, womit sich zwei Geräteverbindungen in einer Leitung aufbauen lassen. Sie erzielen Reichweiten von bis zu 26 Kilometern Länge. Das neue Verkabelungssystem umfasst auch spezielle Duplex-Stecker für eine parallele Nutzung von Multimode- und Singlemode-Leitungen.

Das LC-Stecker-Format zeichnet sich durch eine kompakte Bauweise aus und ist bei Steckverbindungen von Lichtwellenleitern (LWL) weit verbreitet. Unter anderem unterstützen zahlreiche Scalance-Komponenten, wie die Industrial Ethernet Switches X308-2M, XR-300 und X-300EEC, das LC-Format. Die Simatic-Net-Leitungen zeichnen sich durch eine industrietaugliche, robuste 900-Mikrometer-Aderkonstruktion aus.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.siemens.com/fastconnect

 

Durchschnitt: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
p
b
A
u
P
Bitte ohne Leerzeichen eingeben.