Messe SPS/IPC/DRIVES: Virtuelle Inbetriebnahme mit ITI

CAE-Anbieter ITI und Partner stellen eine Komplettlösung für die virtuelle Inbetriebnahme auf der Fachmesse SPS/IPC/DRIVES vor. Vom 27. bis 29. November 2007 präsentiert sich ITI mit einem Gemeinschaftsstand und einem Vortrag in Nürnberg. Hersteller und Ausrüster von Automatisierungsanlagen werden zunehmend mit steigenden Kosten für die Inbetriebnahme beim Kunden konfrontiert. Wertvolle Entwicklungszeit geht verloren, da mit dem Test der Steuerungsprogramme erst begonnen werden kann, wenn eine fertige Maschine zur Verfügung steht.

SimulationX löst nach Angaben des Herstellers ITI dieses Problem, indem virtuelle Maschinen durch SPS-Programme gesteuert werden. Der Entwicklungsprozess soll deutlich verkürzt werden. Das Programmsystem unterstützt die Entwickler dabei laut ITI durch einfache Bedienbarkeit, große erweiterbare Modellbibliotheken und eine offene Architektur.

Unter dem Motto „Virtuelle Inbetriebnahme und Anlagenoptimierung“ präsentiert ITI gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut IIS Dresden und IWU Chemnitz die Komplettlösung zur schnellen und sicheren Vorab-Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen.

Am Gemeinschaftsstand der drei Aussteller haben Besucher die Möglichkeit, die Simulation von SPS-gesteuerten Anlagen und Maschinen inklusive 3D-Visualisierung und Echtzeitfähigkeit am praktischen Beispiel eines pneumatischen Handhabungsgeräts selbst in Augenschein zu nehmen.

Außerdem referiert ITI in einer Produktpräsentation am 27. November und einem Kongressvortrag am 29. November über die Möglichkeiten des Entwurfs von SPS-Steuerungen am virtuellen Maschinenprototyp.

Das Leistungsspektrum der ITI GmbH aus Dresden umfasst die Entwicklung von Standard-Simulationstools für Ingenieure und Wissenschaftler. Dabei steht das Berechnen, Simulieren und Optimieren komplexer dynamischer Systeme im Vordergrund. Vor allem im Maschinen- und Anlagenbau wird die Software SimulationX laut ITI weltweit eingesetzt. (to)

Aussteller: ITI GmbH
Halle: 1; Stand: 1-655

Mehr unter http://www.iti.de

Durchschnitt: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
r
E
n
k
K
Bitte ohne Leerzeichen eingeben.