Kooperation von Aucotec und TCS für zügigere Bestandsdatenüberführung

Um die immer größer werdende Zahl von Interessenten an der datenbankbasierten Plattform Engineering Base (EB) zeitnaher bedienen zu können, holt sich die hannoversche Aucotec AG jetzt Unterstützung von der TCS Süssen GmbH. Der mittelständische Dienstleister, der ehemals selbst ECAD-Software entwickelte, kann auf ein erfahrenes Team von rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zurückgreifen. TCS wird neue EB-Kunden bei der Überführung ihrer aktuellen Datenbestände aus den verschiedensten Formaten, von Papier über PDFs oder Excellisten, aber auch aus anderen ECAD-Systemen, begleiten und unterstützen.

Uwe Vogt, technischer Vorstand bei Aucotec: „Unsere klassischen ECAE-Produkte wie Elcad, Ruplan oder Aucoplan sind längst fit für eine technische Migration zu EB, das ist bereits standardisiert. Aber die Plattform erlebt einen derartigen Zulauf von Interessenten mit zum Teil gigantischen Fremddaten-Mengen, dass wir sehr froh sind über diese kompetente Verstärkung.“

Nicht nur TCS` langjährige Kompetenz in Sachen CAE-Datengenerierung und –Konvertierung qualifizierten die Süddeutschen für die Kooperation, auch die Philosophie von TCS passte optimal zu Aucotecs Ansprüchen. „Wir legen Wert darauf, nicht einfach Altdokumentationen in einen neuen Rahmen zu überführen. Unser Fokus war schon immer die Aufwertung der Daten durch eine neue ‚Wissensbasis‘, in der wirklich alle relevanten Informationen über eine Anlage hinterlegt sind. EB bringt diese Basis von vornherein mit“, meint TCS-Geschäftsführer Albrecht Achilles.

EB hält das komplette Anlagenmodell zentral im integrierten SQL-Server, mit allen assoziierten Daten, von 3D-Darstellung bis Steuerungs-Software-Codes. Jedes Objekt muss nur ein Mal projektiert werden und ist unabhängig von der grafischen Ansicht, aber auch unabhängig von Abteilungs- oder Standortgrenzen bearbeitbar. „Weil TCS so denkt wie wir, sind wir überzeugt, dass unsere Kunden von dort beste Unterstützung erfahren werden und im praktischen Betrieb schnell von EBs Vorteilen profitieren können“, so Uwe Vogt bei der Unterschrift des Partnervertrages, der am 1. April in Kraft tritt.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, denn wir sehen in EB das ideale Werkzeug für eine wirklich durchgängige Dokumentation, wie sie bei den immer komplexer werdenden Aufgaben heute dringend erforderlich ist“, lautet Achilles`Fazit.

Unternehmen: 

Durchschnitt: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
w
Y
e
N
k
Bitte ohne Leerzeichen eingeben.