Internationales Forum zur Leipziger Zuliefermesse

Die Leipziger Zuliefermesse findet vom 22. bis 24. Juni 2004 zum fünften Mal statt. Auf dieser Industriemesse zeigen Zulieferunternehmen aus dem In- und Ausland Teile, Komponenten, Module und zunehmend auch Technologien sowie Neuentwicklungen für den Maschinenbau und die Automobilindustrie. An der vorigen "Z" haben sich 416 Aussteller aus 18 Ländern beteiligt. In diesem Jahr wartet die "Z" mit einer international besetzten Tagung von erfahrenen Managern der Automobilindustrie aus Mittel- und Osteuropa auf. Das "Automobilforum MOE" widmet sich brandaktuellen Themen.

Im Blickpunkt steht der neue Automobilcluster in Zentraleuropa. Fachleute stellen erfolgreiche grenzüberschreitende Kooperationen und Netzwerke vor. Ein weiteres Thema, die Schiene Entwicklung-Einkauf-Produktion, wird in der Branche heiß diskutiert und dürfte demzufolge auf sehr großes Interesse stoßen.
Dudenhöffer spricht über Chancen der Automobilregion Mittel- und Osteuropa

Zahlreiche Partner aus der Automobil- und Zulieferindustrie sind in dieses Projekt eingebunden. Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer vom CAR - Center of Automotive Research Gelsenkirchen gibt einen Überblick über Chancen und Risiken der Automobilregion Mittel- und Osteuropa. Weitere Referenten kommen u.a. von Skoda Auto, Audi Ungarn, vom BMW-Werk Leipzig sowie vom japanischen Zulieferunternehmen TD Deutsche Klimakompressoren GmbH.

Gleichzeitig ist diese Veranstaltung ein Clustertreffen etwa folgender Initiativen: Verbundinitiative "Automobilzulieferer Sachsen 2005", MAHREG/Sachsen-Anhalt Automotive e.V., ACT - Automobilzulieferinitiative Thüringen, Automobilcluster Österreich, Panonia Automobilcluster Ungarn sowie den Zulieferernetzwerken aus Tschechien und der Slowakei.

Einkäufertage für neue Kunden-Lieferanten-Beziehungen

In den Rahmen der Z 2004 reihen sich unter anderem die Einkäufertage ein. Dieser spezielle Service der Leipziger Messe stieß auf vorigen Zuliefermessen stets auf großes Interesse, da er auf kurzem Weg Kunden und Lieferanten aus dem In- und Ausland zusammenführt. In Vorbereitung der Einkäufertage listen große Systemlieferanten der Automobilindustrie und Finalproduzenten des Maschinenbaus ihren Einkaufsbedarf auf, der seit 9. Februar unter www.einkaeufertage.de hinterlegt ist.

Bislang haben sich bislang folgende Firmen fest gemeldet: Barthelmess Display + Decoration, Behr, Benteler Automobiltechnik, Einkaufspool Maschinenbau Sachsen, FER Fahrzeugelektrik, Isringhausen, Konrad Werkzeug- und Maschinenbau, Pressol Schmiergeräte, Siemens, Thyssen Krupp Automotive sowie ZF Friedrichshafen und aus Italien Comau SpA sowie einer der führenden Anlagenbauer Italiens, die Snamprogetti Spa.

Zulieferer, die die gesuchten Leistungen bringen möchten, können sich um ein Gespräch mit potenziellen Geschäftspartnern bewerben. Daraufhin organisiert die Leipziger Messe konkrete Gesprächstermine auf den Einkäufertagen der Z 2004.

"Dieser Service ermöglicht den Nachfragern ein effektives Searching, um neue Lieferanten zu finden. Den Zulieferern bieten sie die Chance, Kontakte zu neuen namhaften Kunden aufzunehmen", sagt Dr. Deliane Träber, Bereichsleiterin der Leipziger Messe. Im Rahmen der Einkäufertage auf der Z 2003 hatten rund 350 Gespräche zwischen Zulieferern und den Einkäufern stattgefunden. (to)

Weitere Infos: www.zuliefermesse.de

Durchschnitt: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
5
X
L
4
Z
Bitte ohne Leerzeichen eingeben.