Dell kündigt neue Security-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen an

Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen präsentiert Dell mehrere neue Security-Lösungen. Dazu gehören Sicherheits- und Management-Appliances, eine Endpunkt-Sicherheitssoftware sowie Sicherheits-Dienstleistungen, die im Rahmen einer neuen Partnerschaft mit SecureWorks angeboten werden.

Im Bereich der Netzwerk-Sicherheit bietet Dell im Rahmen seiner OEM-Vereinbarung mit Juniper Networks die J-SRX Services Gateways mit UTM-Technologie (Unified Threat Management) an, die mehrere Security-Features in einer einzigen Appliance vereinen. Dazu gehören Firewall, VPN, Intrusion Prevention, Anti-Spam, Anti-Virus und Webfilter-Technologie. Mit den Lösungen wird der Einsatz unterschiedlicher Firewall-, VPN- oder IPS-Appliances überflüssig. Die einfach zu bedienenden Dell J-SRX Services Gateways ermöglichen Netzwerk-Administratoren die schnelle Implementierung einer umfassenden Sicherheitsarchitektur. Die Service-Gateways eignen sich zum Beispiel ideal zur Absicherung der Zweigstellenstandorte von dezentral aufgestellten Unternehmen.

Die neue Management-Appliance Dell KACE K1000 bietet umfangreiche Features für die Verwaltung der Endpunkt-Sicherheit. Die Appliance umfasst Life-Cycle-Management-Funktionalitäten einschließlich System-Inventur, Helpdesk und Application Deployment. Zu den Sicherheitsfeatures gehören Vulnerability Assessment und die Beseitigung von Sicherheitslücken durch Patch Management. Die Lösung beinhaltet auch den kürzlich angekündigten Dell KACE Secure Browser, der durch Applikationsvirtualisierung die Internet-basierten Sicherheitsrisiken reduziert.

Darüber hinaus greift Dell das Kunden-Feedback auf und bietet ab sofort die Trend Micro for Worry-Free Business Security Services an. Die Endpunkt-Sicherheitssoftware kann auf Dell-Systemen zum Schutz vor Viren, POP3-Spam und Spyware vorinstalliert werden. Mit dem Feature URL-Filtering wird zudem der Zugriff auf risikobehaftete Webseiten unterbunden. Die Services werden in der Cloud zur Verfügung gestellt, das heißt, von Trend Micro gehostet und regelmäßig mit neuen Bedrohungsdaten des Trend Micro Smart Protection Network aktualisiert.

Im Bereich Security Services hat Dell zudem eine Kooperation mit SecureWorks vereinbart, einem führenden Anbieter von Information Security Services mit Hauptsitz in Atlanta, Georgia. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird Dell neue Security Services anbieten, die es Unternehmen durch Auslagerung der IT-Sicherheit an einen Security Service Provider erleichtern, Compliance-Richtlinien einzuhalten und die IT-Kosten zu senken. Zu den Services gehören: 24/7 Security Monitoring, Management von Firewalls und Security-Devices, Security Assessments und Web Application Scanning.

Steve Felice, President Dell Consumer, Small and Medium Business, betont: "Security ist eine der größten IT-Herausforderungen in der heutigen Zeit. Es ist für mittelständische Unternehmen schwierig und zunehmend komplexer, die erforderlichen Ressourcen bereitzustellen, um sich vor den zahlreichen Security-Bedrohungen wie Datendiebstahl durch Mitarbeiter, Malware-Attacken oder verlorene Notebooks zu schützen. Dell hat deshalb das Security-Thema aufgegriffen und bietet seinen Anwendern ein umfassendes Portfolio von Security Services, die Schutz vor Angriffen auf Netzwerke oder Endpoint-Geräte wie Notebooks oder Smartphones gewährleisten."

Die Dell J-SRX Services Gateways, die Management-Appliance Dell KACE K1000 und die Trend Micro for Worry-Free Business Security Services sind ab sofort direkt über Dell oder einen der weltweit annähernd 60.000 Channel-Partner von Dell erhältlich. Die "Dell Security Services - powered by SecureWorks" sind in den USA und Teilen Europas Ende 2010 verfügbar.

Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

 

Durchschnitt: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
3
r
x
e
q
Bitte ohne Leerzeichen eingeben.