Dell bringt neue Server, Storage- und Netzwerklösungen

Speziell für kleine und mittelständische Anwender hat Dell neue Lösungen entwickelt.

Die PowerEdge-Server, PowerVault-Speichersysteme und PowerConnect-Netzwerklösungen lassen sich schnell in vorhandene Infrastrukturen integrieren und tragen zu einer kostengünstigen Performance-Steigerung bei. Sie richten sich vor allem an Unternehmen, die nur über ein eingeschränktes IT-Budget verfügen.

  PowerVault_NX200 prev_415_515.jpg

PowerVault NX 200,  R415 und R515

Für die Speicheranforderungen kleinerer Unternehmen hat Dell die PowerVault NX200 entwickelt, einen Network Attached Storage Tower, der die zentralisierte Datenspeicherung, -sicherung und -verwaltung ermöglicht. Ausgestattet ist er mit schnellen Intel-Prozessoren und 2 GB RAM, um die Dauer von Backup- und Restore-Prozessen auch bei größeren Datenmengen auf ein Minimum zu reduzieren. Die Konfiguration des PowerVault NX200 ist extrem einfach. Das System ist bereits komplett vorkonfiguriert und muss nur noch in die Umgebung des Anwenders eingebunden werden.

"Storage-Konsolidierung und -Zentralisierung ermöglichen eine einfachere und schnellere Verwaltung des Speichersystems und führen damit zu einer Reduzierung von Administrationsaufwand und -kosten", betont Thomas Geißler, IT-Manager bei Carpus+Partner in Aachen, einem langjährigen Dell-Kunden. "Die neue NAS-Plattform PowerVault NX200 von Dell ist die richtige Lösung für kleine Unternehmen, bei denen der verfügbare Festplattenspeicherplatz auf Arbeitsplatzrechnern und auf herkömmlichen Datenservern knapp wird und die deshalb eine günstige und effiziente Storage-Zentralisierung ins Auge fassen."

Der PowerEdge R415 mit einer Höheneinheit ist mit zwei Sockeln für AMD-Prozessoren der Serie Opteron 4100 ausgestattet. Er ist ideal für den Einsatz als File-, Web- oder E-Mail-Server, Virtualisierungsplattform oder auch für High-Performance-Computing (HPC)-Umgebungen im Einstiegsbereich geeignet. Optional sind redundante Netzteile und "Hot Swap"-Festplattenlaufwerke erhältlich. Über die Systemmanagement-Funktionen und ein interaktives LC-Display, das als Zubehör verfügbar ist, wird eine effiziente und damit kostensparende Verwaltung der Systeme ermöglicht.

Für mittelständische Unternehmen, die ihre IT-Infrastruktur konsolidieren, die Servereffizienz und -verfügbarkeit verbessern oder eine Virtualisierungslösung einführen wollen, hat Dell den Zwei-Sockel-Server PowerEdge R515 mit zwei Höheneinheiten und AMD-Prozessoren der Serie Opteron 4100 entwickelt. Mit acht oder zwölf Festplatten sind Konfigurationen mit einer Speicherkapazität von bis zu 25 TB möglich. Damit kann der Server auch im Umfeld von speicherintensiven Anwendungen wie Datenbanken oder E-Mail-Systemen eingesetzt werden.

Mit Tools wie dem Dell Server Deployment Pack und Lifecycle Controller wird die Verwaltung der beiden Rack-Systeme PowerEdge R415 und R515 deutlich vereinfacht und beschleunigt. Die Energy-Smart-Technologie gehört ebenfalls zur Standardausstattung der beiden Server, um eine maximale Energieeffizienz ohne Einbußen bei der Produktivität sicherzustellen.

Stefan Hörhammer, Vertriebsleiter bei Medialine EuroTrade in Bad Sobernheim, einem Dell Enterprise Architect und Dell Certified Partner, erklärt: "Als Dell-Partner profitieren wir täglich von auf IT-Vereinfachung ausgelegten Produkten, werksseitig integrierter Hard- und Software sowie einem umfassenden Vertriebs- und Kunden-Support. Die neuen Dell-Server sind hervorragende Beispiele für kostengünstige Lösungen, die auf einer offenen Architektur basieren und einfach sowie schnell in bestehende Infrastrukturen zu integrieren sind - eine absolute Notwendigkeit in einer von knappen IT-Budgets geprägten Zeit."

Rüdiger Dechet, CEO von ProgX in Schorndorf bei Stuttgart und Dell Certified Partner (EA), betont: "Neben dem umfassenden Vertriebs- und Kunden-Support sind die konsequent auf IT-Vereinfachung ausgelegten Produkte ein weiterer großer Pluspunkt von Dell. So begeistert mich immer wieder, wie einfach und schnell die neuen Dell-Server oder Storage-Lösungen der EqualLogic-Reihe in vorhandene Architekturen eingebunden werden können. Dies schont das IT-Budget des Kunden und ist für uns als Systemhaus ein entscheidender Wettbewerbsvorteil."

Dell PowerConnect W

Die WLAN-Lösungen der Dell-PowerConnect-W-Serie ermöglichen Unternehmen, ihre Netzwerke unternehmensweit sicher und effizient an unterschiedliche Anforderungen mobiler Nutzer anzupassen. Mit einer intuitiv bedienbaren, zentralen Managementkonsole sind Administratoren in der Lage, Tausende von drahtlosen Access Points zu verwalten. Anwender erhalten dann an nahezu jedem Ort und zu jeder Zeit Zugriff auf unternehmenskritische Daten und Applikationen. Die Produkte der PowerConnect-W-Serie können sehr einfach installiert werden: Das automatische Set-up und die problemlose Konfiguration der Access Points sorgen für eine schnelle Betriebsbereitschaft.

Dell Microsoft System Center Essentials 2010

Die Lösung Dell Microsoft System Center Essentials 2010 ist konzipiert für kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 50 physikalischen oder virtuellen Servern und 500 Client-Systemen. Sie ermöglicht ein zentrales Management physischer und virtueller Systeme. In Kombination mit den weiteren Dell-Management-Tools können PowerEdge-Server, PowerVault-Speichersysteme und EqualLogic-Storage-Arrays sowie Drucker und Client-Geräte damit über eine einzige Konsole verwaltet werden.

Die Entwicklung der neuen Produkte und Lösungen ist laut Dell maßgeblich auf das Feedback seiner Kunden zurückzuführen. Sabine Bendiek, Director and General Manager Small and Medium Business Central Europe bei Dell, betont: "Die ökonomischen Bedingungen sind nach wie vor eine Herausforderung, aber Unternehmen erkennen zunehmend, dass sie technologische Updates nicht weiter hinausschieben können. Unsere Erfahrung zeigt, dass bei Investitionsentscheidungen die Aspekte Business Continuity und Datensicherheit immer wichtiger werden. Außerdem achten immer mehr Kunden nicht nur auf den Preis der Lösung, sondern auch auf den Return-on-Investment. Genau auf diese Anforderungen hin haben wir auch unsere neuen Produkte entwickelt."

Der Storage-Tower PowerVault NX200 und die WLAN-Lösungen der PowerConnect-W-Serie sind ab sofort direkt über Dell oder bei einem der weltweit rund 60.000 Channelpartner von Dell erhältlich. Die PowerEdge-Server R415 und R515 sind ab Mitte Oktober erhältlich.

Preise (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer):

PowerEdge R415: ab 999 Euro

PowerEdge R515: ab 1.299 Euro

PowerVault NX200: ab 1.190 Euro


Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Durchschnitt: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
j
m
V
n
c
Bitte ohne Leerzeichen eingeben.