2. Wearable Technologies Congress „Where fashion meets technology“

Am 7. Juli 2008 findet parallel zur Münchner Sportartikelmesse ispo summer in der Neuen Messe München der 2. Wearable Technologies Congress „Where fashion meets technology“ statt. Veranstalter des Kongresses ist die MunichExpo Veranstaltungs GmbH, die unter Mitwirkung der ESA European Space Agency und der ispo summer den Kongress durchführt. Lizenzgeber des Kongresses ist die NAVISPACE AG, die parallel die international führende Sonderschau zum Thema Wearable Technologies auf der ispo summer ausrichten wird.



Hinter Wearable Technologies (engl.: tragbare Technologie) verbirgt sich Bekleidung, in die Elektronik oder elektronische Geräte eingearbeitet sind. Jetzt weichen die Visionen marktfähigen Produkten: Jacken mit eingebauter GPS-Ortungsfunktion oder Solarpanels, Handschuhe mit integriertem MP3-Player oder Trikots, die den Herzschlag überwachen, sportliche Leistungen messen oder per RFID vor Plagiaten warnen sind längst keine Zukunftsmusik mehr.



Der Kongress schlägt eine Brücke zwischen der Mode- und der HighTech-Industrie und richtet sich vor allem an Entscheider und Experten aus Handel, Produktion und Wissenschaft aus den Bereichen Sport, Mode, Elektronik sowie Consumer Electronics. Ziel des Kongresses ist es, die betreffenden Branchen in den Dialog zu bringen sowie die Vereinigung neuer Anwendergruppen, wie beispielsweise der Elektronik- und Kommunikations- mit der Textilindustrie, voranzutreiben.



Ebenso zeigt der Kongress wie durch die Verbindung von Sport, Fashion und Lifestyle mit aktuellen Trends der Elektronikbranche echte Mehrwerte für den Kunden entstehen und Umsatzpotenziale auf beiden Seiten erzeugt werden.



„Schon bald werden solche Produkte so selbstverständlich sein wie ein Handy. Wearable Technologies hat das Potenzial für einen echten Massenmarkt“, ist Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH überzeugt.



„Die Teilnahme am Kongress sichert dem Zuhörer neue und interessante Branchenkenntnisse und deckt ein breites Themenspektrum ab: Neben Plenarvorträgen u.a. von Nike, Phillips und der ESA hat der Kongress drei Schwerpunktthema: communication and entertainment, motion sensors and navigation in the sport market sowie new materials for wearable technologies“, so Metzger weiter. (to)



Anmeldung und mehr Informationen unter www.wearable-technologies-congress.com

.


RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags